“Rache und roter Schnee” von Elias Haller

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Mit dem Schnee kommt der Tod. Kriminalhauptkommissar Erik Donner kämpft um seine Rückkehr zur Mordkommission. Doch statt seinem Versetzungsgesuch zu entsprechen, beauftragt man ihn zusammen mit einer Handvoll alternder Streifenbeamter mit der Bewachung des Weihnachtsmarktes – eine unsagbare Demütigung für Donner.

Aber schon bald sieht er sich mit einem bizarren Verbrechen konfrontiert. Denn ausgerechnet auf dem Adventsmarkt entdeckt man eine grauenvoll zugerichtete Leiche in einem Sack. Schnell wird klar, dass dies nur der Beginn einer tödlichen Inszenierung ist.

 

Meine Meinung:

Ich finde es gut dass das Cover dem ersten Teil ähnelt und es sich auch bei den weiteren Bänden fortsetzt. Ansonsten ist es vielleicht kein atemberaubendes Cover, aber es hat mit der Geschichte zu tun und es passt.

Nachdem ich “Tod und tiefer Fall”, den ersten Fall von Erik Donner verschlungen habe, musste ich einfach wissen wie es mit ihm weiter geht. Ohne zu viel zu verraten: Er musste einiges einstecken. Okay, das ist ein wenig untertrieben. Er hat wirklich gelitten und wird nach dem Vorfall nur noch “Das Monster” von seinen Kollegen genannt. Ist schon fies wenn man so genannt wird, da er die eine Sache nicht ändern kann. Fürs Arschloch sein kann er dagegen schon etwas. Und er ist in jeder Hinsicht ein echtes Arsch. Er ist gemein, hilft nur sich selbst und lässt niemanden an sich ran. Da muss man sich schon fast nicht mehr wundern, warum er von allen gemieden wird.

Im zweiten Teil versucht Donner zurück zur Mordkommission zu gelangen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, da er sich auf nichts Neues einlassen will und meint aufs Abstellgleis geschoben zu werden. Vielleicht hat er damit nicht ganz unrecht. Er wird als Streifenbeamter zur Bewachung des Weihnachtsmarktes abgestellt. Es hätte echt nicht schlimmer für ihn, der vorher in der Mordkommission gearbeitet hat, kommen können. Doch er nimmt sich notgedrungen der Aufgabe an und schon bald geschieht der erste Mord. Und weitere werden folgen. Einer grausamer als der andere. Doch wer steckt dahinter und was treibt den Mörder an?

Elias Haller versteht es die Spannung von Anfang bis Ende zu halten und es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht eines seiner Bücher zu lesen.

 

 

genialokal.de

amazon.de

Verlag: Edition M

Seiten: 394

Preis: 9,99 EUR

Loading Likes...

“Grimoire – Heilkunde magischer Wesen 1” von Kaziya

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Die junge Ziska will nicht akzeptieren, dass die heilende Magie aus dem Leben der Menschen verschwindet. Um das Erbe ihrer Familie zu erforschen, geht sie daher bei einem Doktor in die Lehre. Sie glaubt, ihn von magischen Wesen und ihrer eigenen Kraft erst überzeugen zu müssen, doch sie liegt falsch: Der Doktor weiß, was in ihr schlummert, und sie kombinieren ihr Wissen, um allen Wesen in ihrer zauberhaften Welt zu helfen.

 

Meine Meinung:

Auf der Suche nach einem neuen Manga, bin ich auf “Grimoire” gestoßen. Zuerst habe ich mir natürlich das Cover ausführlich angesehen und dann den Inhalt gelesen. Beides hat mich überzeugt und so habe ich mir den ersten Band gekauft.

Die erste Seite des Manga ist in Farbe und ich finde der ganze Manga hätte gerne in Farbe sein können. Natürlich ist es in schwarz-weiß auch wunderschön. Doch wenn man sich die erste Seite so ansieht kommt man nur noch mehr ins Schwärmen. Und ich würde mir jederzeit den Manga in Farbe zulegen.

Ziska ist ein ruhiges, intelligentes, wissbegieriges und freundliches Mädchen. Da sie erst 13 Jahre alt ist, ist sie natürlich auch noch sehr zurückhaltend, was aber nur normal ist. Der Doktor, bei dem Sie ihre Lehre macht ist wirklich sehr nett und lernt durch Ziskas Magie selbst immer noch ein wenig dazu. Denn Magie wird von den Menschen nicht mehr angewandt. Doch Ziska kennt sich mit Magie aus und wendet diese auch noch an, obwohl der Doktor mehr auf Arznei setzt. Aber warum nicht beides kombinieren?

Die Zeichnungen sind einfach nur wunderschön und ich möchte noch so viel mehr über Ziska, die magischen Wesen und den Doktor erfahren.

Ich kann diesen Manga nur jedem empfehlen 🙂

 

buechergalerie-lohne.de

tokyopop.de

genialokal.de

Verlag: Tokyopop

Seiten: 196

Preis: 9,95 EUR // e-Book: 7,99 EUR

Alter: ab 15

Loading Likes...

“Relic Hunters – Jagd nach dem Weltwunder” von David Leadbeater

Werbung – Rezensionsexemplar vom Edition M Verlag. Der Klappentext stammt ebenfalls vom Verlag.

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Ein verschwörerischer Geheimbund. Ein knallhartes Elite-Team. Eine mörderische Suche nach einem der sieben Weltwunder.

Guy Bodie steckt in der Hölle auf Erden fest. Ein Verrat hat den gerissenen Profidieb in ein mexikanisches Gefängnislager gebracht – aus dem er überraschend von der CIA befreit wird. Nicht umsonst: Bodie und sein vierköpfiges Team, spezialisiert auf Millionen-Diebstähle und Schmuggel wertvoller Artefakte, sollen die Statue des Zeus finden.

Bis jetzt galt die Statue, eines der sieben Weltwunder, als zerstört. Aber die CIA hat Hinweise, dass sie noch existiert: in den Händen eines Geheimbundes, der vor keiner Grausamkeit zurückschreckt, um seine Macht auszubauen und seine Feinde zu eliminieren. Für Bodie und seine Leute beginnt eine mörderische Jagd nach dem verschollenen Weltwunder …

 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch angefragt, da ich Geschichten über Artefakte, Diebesbanden und Geheimbunde sehr gerne lese und auch dazugehörige Serien gerne schaue. Mich hat das Buch auch ein wenig an Relic Hunter (die Serie) erinnert, da es hier auch um verlorene Schätze geht. Okay, die Bande von Bodie stiehlt eher einfach nur Artefakte, als dass sie danach suchen, aber es gibt schon ein paar Parallelen.  Was aber keineswegs schlecht ist.

Das Buch wird aus verschiedenen Sichten erzählt. Aus der Sicht des Schächers, des Meisters Xavier vom Geheimbund und dann aus der Sicht der Bande von Bodie. Dies hat es auch sehr abwechslungsreich gemacht und man hat nach und nach immer mehr von den verschiedenen Charakteren erfahren und sie auch ins Herz geschlossen.

Auch wenn es sehr abwechslungsreich erzählt wurde, hat mir etwas gefehlt und mich auch gestört. Man kommt schnell in die Geschichte rein, der Schreibstil ist flüssig und anfangs ist man auch noch voll begeistert, doch diese Begeisterung flammte bei mir ab Kapitel 26 immer mehr ab. Das Team versucht den Schächer einzufangen und somit an das Artefakt zu gelangen. Doch müssen sie jedes Mal um ihr Leben kämpfen wenn sie ein Stück weiter kommen? Mir war es vom Kämpfen her zu viel und durch die ganzen Kämpfe geriet die Hauptsache immer wieder in den Hintergrund. Nach den Kämpfen wurde dann wieder viel über das Artefakt berichtet und dann wurde wieder gekämpft. Kämpfe bleiben bei so etwas nicht aus, aber so viele?

Vor allem war es ein wenig unglaubwürdig, da die Bande rund um Bodie bei jedem Kampf echt viel einstecken musste und dennoch kämpften diese immer weiter. Also ich wäre danach erst einmal ein paar Tage außer Gefecht gesetzt, aber manch einer scheint ungeahnte Kräfte in sich zu tragen.

Eine Sache, die ich aber nicht verraten werde, ging mir im Buch einfach zu schnell. Dies hätte man wirklich ausführlicher beschreiben können. Hier hat mir die komplette Spannung gefehlt und dort hätte man so viel mit machen können.

Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich denke, dass es noch weitere Geschichten von der Diebesbande geben wird.

 

genialokal.de

amazon.de

Verlag: Edition M

Seiten: 336

Preis: 9,99 EUR

Erscheinungstermin: 22. Januar 2019

 

Loading Likes...

     

Auf dieser Seite werde ich monatlich meine gelesenen Bücher auflisten. Ich fange mit dem September an   

 

September:

  • “Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten” und “Einladung zum Klassentreffen” – zwei Theaterstücke von Martin Schörle
  • “Bluthaus” von Romy Fölck
  • “Caldera – Die Wächter des Dschungels” von Eliot Schrefer
  • “Pechsträhnen färbt man pink” von Mina Teichert
  • “Die Party – Wer Glück hat stirbt als Erster” von Jonas Winner
  • “Esyia – Die Welt von Utvalin – Erstes Buch” von Stephan Strauch
  • “Das Haus der geheimnisvollen Uhren” von John Bellairs
  • “Lucid – Tödliche Träume” von Christoph Mathieu; Dennis Todorovic
  • “The Teacher – Heute wirst du sterben” von Katerina Diamond

Quelle Bild: Google

Oktober:

  • “Woodwalkers – Carags Verwandlung” von Katja Brandis
  • “Nanos – Sie bestimmen was du denkst” von Timo Leibig
  • “Kitchen Princess Band 4 – 8” von Natsumi Ando
  • “Demian Darking – Die Hexe von Disturbia” von J.F. Martin
  • “Blutrausch” von Chris Carter
  • “Nebenan funkeln die Sterne” von Lilly Adams
  • “Der Insasse” von Sebastian Fitzek
  • “Das Heim” von Mats Strandberg
  • “All die schönen Tage” von Julia Kaufhold
  • “Nachtschwärmer” von Tony Parsons

 

November:

  • “All die schönen Tage” von Julia Kaufhold
  • “Nachtschwärmer” von Tony Parsons
  • “Mortal Engines – Krieg der Städte” von Philip Reeve
  • “Erhebung” von Stephen King
  • “Der Kreis des Bösen” von Rhena Weiss
  • “Voodoo Kind” von Markus Geier
  • “Unendlich mal unendlich mal mehr” von Ingrid O. Volden

 

Dezember:

  • “Die Essenz des Bösen” von Tony Parsons
  • “Die Bedrohung” von Louis Greenberg
  • “You – Du wirst mich lieben” von Caroline Kepnes
  • “Jagdsaison: Ein mörderischer Reisebericht” von Nina Casement
  • “H.O.M.E. – Das Erwachen” von Eva Siegmund
  • “Der Kruzifix-Killer” von Chris Carter
  • “Ein MordsTeam – Der Fall Marietta King” von Andreas Suchanek, Nicole Böhm, Ute Bareiss

 

Loading Likes...

“Die Grimm Chroniken – Der schlafende Tod” von Maya Shepherd

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde.
»Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.«

 

Meine Meinung:

Es gibt im Buch eine Stelle, die das Cover sehr gut beschreibt: Ein unschuldiges, schlafendes Mädchen, mit wunderschönen Lippen und edlen schwarzen Haaren. Es ist nicht wortwörtlich, aber so ungefähr wird Schneewittchen in einer Szene beschrieben und wenn man sich das Cover so ansieht passt es perfekt dazu. Die Cover sehen allgemein so wunderschön aus.

Im dritten Teil geht es mit Will und seinen Freunden weiter. Immer noch sind sie in der Welt von Schneewittchen gefangen und Rumpelstein befiehlt Will diese endlich zu töten. Aber wie soll er dies anstellen? Und wenn er es könnte, würde er es wirklich tun? Einen Menschen, auch wenn dieser noch so grausam scheint, einfach ermorden?

Auch im dritten Teil geht es spannend und mysteriös weiter. Wieder wechseln sich die Kapitel ab, indem mal von Schneewittchen erzählt wird und dann geht es wieder mit Will und seinen Freunden weiter.

Ich freue mich auf den vierten Teil und kann jedem dieses Märchen empfehlen.

 

buechergalerie-lohne.de

sternensand-shop.ch

genialokal.de

Verlag: Sternensand Verlag

Seiten: 132

Preis: 8,95 EUR

Alter: ab 12

Loading Likes...

“Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen” von Tracy Banghart

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Sie haben alles verloren.
Doch sie kämpfen weiter.
Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

 

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe das der zweite Teil als eBook schon im Dezember 2018 erscheint, musste ich es mir einfach holen, da ich nicht bis Ende Januar 2019 warten wollte 

Ich finde das Cover wie schon beim ersten Teil einfach nur schön. Die Fixierung um das eine Auge ist einfach perfekt. Es drückt die Entschlossenheit zum Kämpfen aus. Dieser Wille endlich frei entscheiden zu können und frei zu sein. Ich mag den Schreibstil von Tracy sehr, da es alles sehr flüssig, modern und so leicht geschrieben ist. Außerdem geht es direkt da weiter wo es im ersten Teil aufgehört hat. Man konnte direkt an das Geschehene anknüpfen und musste nicht komplett überlegen was nun im ersten Teil passiert ist. Man war sofort wieder in dieser Geschichte drin und ich war so gespannt wie es nun weiter gehen wird.

Wie schon aus dem ersten Teil bekannt, wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Nomi und dann aus der Sicht von Serina erzählt. Es beginnt mit Serina und geht mit Nomi weiter. Der zweite Teil dreht sich darum, dass Nomi und Serina sich endlich wieder begegnen. Diese Begegnung hätte anders ablaufen sollen, doch Asa hat Nomi zu Serina auf die Gefängnisinsel verbannt. Beide wollen nichts mehr als ihre Freiheit und von dieser Insel verschwinden. Doch wie sollen die Frauen dies anstellen? Wie kommen sie von dieser Insel runter und wie können sie Asa stürzen? Es scheint als würden die Frauen vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen und für immer auf dieser Insel gefangen sein.

Doch wer wären Nomi und Serina wenn diese nicht bereit wären alles in ihrer Macht stehende zu tun und um ihre Freiheit und ein besseres Leben zu kämpfen? Serina hat sich komplett verändert und ist nicht mehr die zuckersüße Grace, die sie einmal war. Und auch bei Nomi hat sich einiges getan.

Der Schluss hätte meiner Meinung nach noch ein wenig runder sein können, aber im Großen und Ganzen war es ein toller zweiter Teil, den ich nur empfehlen kann.

 

buechergalerie-lohne.de

fischerverlage.de

genialokal.de

Verlag: Sauerländer

Seiten: 400

Preis: 17,00 EUR  // e-Book: 5,99 EUR

Alter: ab 14

Loading Likes...

“Mann meiner Träume” von Nicole Knoblauch

Werbung – Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten. Vielen lieben Dank dafür. Dies beeinflusst nicht meine Meinung.

    von 5 Sternen

 

Klappentext:

Schon ihr ganzes Leben schwärmt Marie für Napoléon Bonaparte. Deshalb findet sie es auch nicht weiter verwunderlich, dass sie ihm eines Nachts in ihren Träumen begegnet. Doch diese Begegnungen häufen sich und werden immer romantischer. Handelt es sich tatsächlich um Träume?
Als sei das nicht schon genug, trifft sie in ihrer Traumwelt auch noch den gutaussehenden Tristan Berière, der allein durch seine Berührung ihre Gefühlswelt ins Chaos stürzt.

 

Meine Meinung:

Die liebe Nicole hat gefragt, ob ich ihr Buch lesen möchte. Ich habe mir dann den Inhalt durchgelesen und war gespannt auf die Geschichte dahinter. Als ich das Buch dann  in den Händen hielt stand unten auf dem Cover “Historischer Roman”. Ich weiß gar nicht mehr, ob wir drüber gesprochen hatten in welches Genre ihr Buch gehört oder nicht. Normal lese ich so gut wie nie Historische Romane, da diese nicht meine Wohlfühloase sind. Ich kann sehr viele historische Serien sehen, aber Bücher waren bisher immer noch so ein rotes Kreuz. Immer wieder habe ich es versucht und jedes Mal habe ich das Buch abgebrochen.

Doch ist dieser Roman kein reiner historischer Roman. Nein. Er verbindet die reale Welt mit einer fiktiven Welt. Der Traumwelt von Marie. Am Anfang war ich noch nicht ganz überzeugt, aber je mehr ich gelesen habe und umso mehr ich über Marie und ihre Träume rund um Napoléon erfuhr, desto gespannter war ich. Vor allem der Schreibstil hat es mir deutlich erleichtert in diese Geschichte rein zu kommen. Auch die Erzählweise war sehr gut. Man hat nicht starr die Geschichte von Marie gelesen wie sie von Napoléon träumt und ihn trifft und Zeit mit ihm verbringt. Zwischen den Träumen hat sie immer mit ihrer Cousine über die Träume gesprochen und was diese eventuell zu bedeuten haben könnten. Dies war sehr unterhaltsam.

Man lernt nicht nur Napoléon von einer ganz anderen Seite kennen, sondern auch Tristan. Wer ist Tristan und warum kribbelt Maries ganzer Körper wenn sie auf ihn trifft?

Hätte ich das Buch so im Laden liegen sehen, hätte ich es nicht mitgenommen, da mich das Cover persönlich nicht so anspricht. Es ist mir einfach zu Klischeehaft, zu Trist.

Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen und wünsche jedem viel Spaß beim Lesen  🙂

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

 

Verlag: epubli

Seiten: 464

Preis: 13,99 EUR

 

Loading Likes...