“Der Mann, der kein Mörder war” von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

Whoops! It looks like you forgot to specify your html tag. von 5 Sternen

 

Klappentext:

In einem Waldstück bei Västerås wird die Leiche eines Jungen entdeckt – brutal ermordet, mit herausgerissenem Herzen. Roger war Schüler eines Elitegymnasiums, ein sensibler Junge.

Die Polizei vor Ort ist überfordert, und so reist Kommissar Höglund mit seinem Team aus Stockholm in die Provinz. Dort trifft er überraschend einen alten Bekannten: Sebastian Bergman, ein brillanter Kriminalpsychologe und berüchtigter Kotzbrocken. Er bietet Höglund seine Hilfe an. Das Team ist wenig begeistert, doch schon bald wird der hochintelligente Bergman unverzichtbar. Denn in Västerås gibt es mehr als eine zerstörte Seele …

 

 

Meine Meinung:

Man was für eine geniale Geschichte war das denn bitte? 😱 Ich habe das Buch im Buddyread gelesen und es hat echt Spaß gemacht.

Der Einstieg ist einfach nur super gut und man ist direkt im Geschehen drin. Man liest zwischendurch aus der Sicht von dem Mann, der kein Mörder war und dann aus den Sichten der Protagonisten – des Ermittlerteams. Und dieses Team ist einfach nur ein Traum.

Sebastian war mir anfangs ja etwas unsympathisch 🤣 Alles was weiblich ist und er geil findet muss geknallt werden. Aber nicht auf eine plumpe Art. Nein, er möchte sie auch noch erobern 🤣🙈 Er analysiert sie…Er hat ein erfülltes Sexleben, egal, ob er damit jemandem weh tun könnte..Hauptsache er hatte seinen Spaß.

Neben Sebastians Lebensstil gibt es noch die Ermittlungen, die echt gut gemacht sind. Ich hatte hier das Gefühl direkt in einer Serie zu sein und alles live mitzuverfolgen.

Was stark aufgefallen ist, dass irgendwie alle Leute in dem Ort ein trauriges Leben haben 🙈 Oder emotionslos sind. So richtig glücklich war da irgendwie niemand 😅 Würde ich da wohnen, wäre ich eine Gefühlsbombe für die haha

Bis zum Ende hin wusste ich nicht wer es war und das war einfach nur klasse. Auch das Ende an sich ist 😱😱😱😱 Band 2 ist schon gekauft haha

Ach ja…durch Horst bin ich auf die Reihe aufmerksam geworden und durfte Bumsebasti kennenlernen 🤣 Vielen Dank 🤪

 

 

buechergalerie-lohne.de

rowohlt.de

Verlag: Rowohlt

Seiten: 624

Preis: 12,00 EUR

“Das schwarze Mal: Der Puzzler” Band 1 von Eyal Kless

Werbung – Rezensionsexemplar vom Ronin Hörbuchverlag

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Die Stadt der Türme ist ein Ort voller Rätsel. Hier kämpfen Gilden, die über Magie gebieten, gegen Cyborg-Banditen, welche nach Artefakten einer untergegangenen Zivilisation suchen. Jene Schätze befinden sich im Inneren der Stadt der Türme, das von Monstern bevölkert, von Fallen gespickt und voll verschlossener Türen ist. Und genau hier kämpft ein Junge ums Überleben: Rafik ist der einzige Mensch, der die Rätsel der Stadt der Türme knacken kann. Denn er ist ein Puzzler, an dessen Fingern sich wie Schlüssel geheimnisvolle Tätowierungen befinden. Doch was Rafik im unheimlichen Herzen der Stadt der Türme findet, verändert den Jungen – und seine ganze Welt.

 

 

Meine Meinung:

Anfangs wusste ich nicht was mich in diesem Buch erwartet. Es war auf jeden Fall mal eine coole Story. Aber zum Anfang.

Das Buch wird aus 2 Perspektiven erzählt was ich ja immer toll finde.

Vor allem Rafiks Story, um die es ja auch hauptsächlich geht, hat mir echt gut gefallen. Es gibt eine Welt nach der Katastrophe. Hier kann man seinen Körper modifizieren mit allerlei Dingen. Es bleibt kein Wunsch offen. Rafik hat ein paar Tattoos auf seinen Fingern. Diese werden in seinem Dorf nicht gern gesehen und so muss Rafik verschwinden. Doch Rafik ist nicht irgendein Junge, der sich modifizieren lassen könnte. Nein. Er ist ein Puzzler und hat besondere Fähigkeiten, die andere gerne hätten.

Am Anfang musste ich kurz in die Story finden und zwischendrin war es mir ab und an ein ganz klein wenig zu lang. Doch die Welt, in der Rafik lebt ist grandios. Hier findet man Supertrucks, die sehr lang und auch schnell.. Natürlich sind diese auch mit vielem Schnick Schnack wie Waffen etc ausgestattet, doch ich finde sie echt genial.

Der Schreibstil ist angenehm (hab es ja gehört) und die Protagonisten fand ich auch cool. Die Sprache dieser ist oftmals sehr rau 😅🤣

 

buechergalerie-lohne.de

penguinrandomhouse.de

Verlag: Penhaligon

Seiten: 672

Preis: 15,00 EUR

“Tintenblut (Tintenwelt Teil 2)” von Cornelia Funke

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Eine Welt voller Zauber und Gefahren! Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von “Tintenherz” lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit…

 

Meine Meinung:

Tintenblut geht genau da weiter wo der erste Teil aufgehört hat.
Staubfinger schafft es durch Orpheus endlich zurück in seine Welt. Doch kann er nach so langer Zeit einfach so in sein altes Lebem zurückkehren?

Neben Staubfinger gelangen auch Meggie und Farid in die Tintenwelt. Durch Resas Erzählungen möchte Meggei unbedingt dort hin und alles erkunden. Doch als Mo herausfindet wo Meggie sich nun befindet, möchte er ihr direkt folgen. Nur wie?

Im 2. Teil geht es echt spannend weiter. Wir lernen echt viele Personen kennen, die man erstmal einordnen muss. Aber das geht echt schnell, da jeder dieser Personen sehr viel Leben eingehaucht wird. Das hat mir richtig gut gefallen. Auch Elinor ist wieder mit dabei und ich liebe sie so sehr. 😂❤

Der 2. Teil war einfach richtig toll. Witzig, traurig und spannend zugleich. Das Ende war wieder einmal offen und einfach fies 🤣

 

buechergalerie-lohne.de

oetinger.de

Verlag: Oetinger

Seiten: 736

Preis: 12,00 EUR

“Lady of the Wicked: Das Herz der Hexe” Teil 1 von Laura Labas

Werbung – Rezensionsexemplar vom Piper Verlag

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Darcia Bonnet will zur Herrin der Wicked werden, der finstersten Hexenseelen, um mit deren Macht ihre Schwester aus dem Jenseits zurückzuholen. Doch dazu muss sie dreizehn Hexen töten. Während Darcia in den verwinkelten Straßen von New Orleans unerbittlich Jagd auf Hexen macht, kommt ihr Valens Mariquise in die Quere, auf dem ein grausamer Fluch lastet. Darcia könnte seine letzte Hoffnung sein. Die beiden Verdammten schließen einen Pakt – und müssen erkennen, dass ihre Schicksale nun auf Gedeih und Verderb miteinander verknüpft sind.

 

Meine Meinung:

Am Anfang musste ich mich erst ein wenig zurechtfinden. Doch nach ein paar Seiten ist es mir dann gelungen und ich war im Geschehen drin.

Unsere Fluchbrecherin Darcia befindet sich in der Menschenwelt. Sie ist eine Hexia, die nur zu einem Teil Magie in sich trägt und somit keine vollwertige Hexe ist. Noch dazu ist sie nur mittelmäßig in dem was sie tut 😅 Eines Tages erscheint Valens in ihrem Haus und bittet Darcia um Hilfe, da er mit einem Fluch belegt worden ist und Darcia ja eine Fluchbrecherin ist. Doch sie schickt Valens weg. Sie ahnt noch nicht wen genau sie da vor sich stehen hat.. Beide verfolgen ihre eigenen Ziele und wissen nicht wie wichtig der eine für den anderen noch ist.

Die Geschichte wird anfangs aus den Sichten von Darcia und Valens erzählt. Später stößt noch Ruth hinzu, die sich in Babylon befindet, wo Darcia u Valens hin zurück wollen. Diese Wechsel waren sehr gut gemacht und immer spannend. Auch ist es mal lustig, ernst und spannend und man erfährt viel über Valens und Darcias Vergangenheit.

Das Ende war noch einmal richtig fies, da es hier einen fetten Cliffhanger gibt 😱 Was gut, dass ich den zweiten Teil da habe und als Hörbuch weiter hören kann 😁

Zuletzt muss ich noch sagen, dass Darcias Ziel echt hart ist. 13 Hexen töten, um zu einer Wicked zu werden, damit sie ihre Schwester aus dem Jenseits zurückholen kann…also sie geht ja schon über Leichen und macht alles was geht. Auch wenn es noch so hart ist, hätte ich dies nicht getan. Ich würde nicht wollen das jemand für mich zum Serienmörder wird, nur damit ich wieder lebe. Wahrscheinlich komm ich bei meinem Glück dann auch noch als Zombie zurück 🤣🙈

 

piper.de

buechergalerie-lohne.de

Verlag: Piper

Seiten: 416

Preis: 15,00 EUR