„Arthur und der schreckliche Scheuch“ von Jenny McLachlan

Werbung Unbezahlt – Rezensionsexemplar von Dragonfly

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Willkommen in einer Welt voller fantastischer Wesen!
Da ist ein Zauberer auf Opas Dachboden! Davon ist Arthur überzeugt, auch wenn seine Zwillingsschwester Rose ihn auslacht. Glaubt Arthur etwa immer noch an die wundersamen Wesen aus dem Fantasieland Arro, das sie sich als kleine Kinder ausgedacht haben? Doch bald muss Rose einsehen, dass Arthur Recht hat: Arro existiert wirklich! Und ausgerechnet Kreuch, der schreckliche Vogelscheuchenmann, hat ihren Opa verschleppt. Arthur und Rose bleiben nur drei Tage Zeit, um Opa aus dem Krähennest zu befreien und zu verhindern, dass Kreuch ihn in eine Scheuche verwandelt. Zum Glück erhalten sie Hilfe von ihrem Freund Minja (einem Ninja-Magier), dem Schaukelpferd Prosecco, dem Drachen Kokelores und weiteren magischen Gefährten.

 

Meine Meinung:

Na habt ihr euch damals auch eure eigene Fantasiewelt erschaffen? So mit Drachen, Feen und anderen Geschöpfen? Also ich schon. =)  Dadurch war ich nur noch gespannter in welche Welt Arthur und seine Schwester Rose abtauchen werden. Und die von ihnen erschaffene Welt ist ziemlich cool.

Arthur und Rose sind nun elf Jahre alt. Rose ist der Meinung das man nun langsam aber sicher erwachsener wird und sich mit den Kinderspielen von damals nicht mehr sehen lassen darf. Arthur ist da anderer Meinung und würde gerne mit seiner Schwester in die von ihnen erschaffen Welt Arro eintauchen und einfach wieder ein Kind sein. Doch Rose hat keine Lust mehr auf die Kinderspiele ihres Bruders und geht lieber zur Nachbarstochter und verbringt ihre Zeit nun sinnvoll. Die beiden sind zwar zu Besuch bei ihrem Opa, doch das stört Rose weniger. Nachdem sie mit Arthur den Dachboden aufgeräumt hat, damit diese dort ihr Reich einrichten können, ist sie auch schon wieder weg. Arthur hingegen glaubt noch an Arro und sein Opa ebenfalls. Durch eine Matratze gelangt man nach Arro und sein Opa quetscht sich in das zusammengeklappte Bett und ist plötzlich verschwunden. Arthur kann dies nicht glauben, doch sein Opa ist nicht mehr da. Somit begibt er sich ebenfalls in die Matratze, doch all seine Versuche bleiben erfolglos, bis es dann doch klappt und beide weg sind. Rose ahnt von alledem noch nichts, da sie ja nicht mehr an diese Welt glaubt und lieber Shoppen geht…..

Die komplette Welt ist wirklich toll ausgearbeitet und es macht richtig viel Spaß Rose, Arthur und Min bei der Rettung ihres Opas zu begleiten. Man taucht in eine komplett andere Welt ab. Der Schreibstil ist flüssig und die Schrift ist für Kinder ab neun Jahren auch groß genug. Die Kapitel sind kurz und spannend und man fiebert bei der Rettung des Opas und dem Kampf gegen den bösen Scheuch richtig mit. Ich kann dieses Kinderbuch jedem empfehlen, ganz egal wie alt man ist 😉

 

buechergalerie-lohne.de

harpercollins.de

genialokal.de

Verlag: Dragonfly

Seiten: 304

Preis: 14,00 EUR

Alter: ab 9

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu