„Der Bär und die Nachtigall“ von Katherine Arden

Werbung Unbezahlt – Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag

von 5 Sternen

 

Klappentext:

In einem Dorf am Rande der Wildnis, weit im Norden Russlands, wo der Wind kalt bläst und der Schnee viele Monate des Jahres fällt, erzählt die alte Dienerin Dunja den Kindern des Grundbesitzers Pjotr Wladimirowitsch Geschichten über Zauberei, Folklore und den Winterkönig mit den frostblauen Augen. Verbotene Geschichten über eine uralte Magie. Doch für die junge, wilde Wasja sind dies weit mehr als Märchen. Sie allein kann die Geister sehen, die ihr Zuhause beschützen. Und sie allein spürt, dass sich in den Wäldern eine dunkle Magie erhebt.

 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch bei einem sehr netten Bookstagrammer gesehen und er sagte mir ich muss es noch dieses Jahr lesen. Das ist nun meine Aufgabe und er erwartet auch noch eine Rezension dazu von mir. Nun das habe ich dann wohl geschafft =)

Die Winter im Dorf sind hart und kalt, doch Marina möchte unbedingt noch eine weitere Tochter bekommen und eines Tages ist sie dann auch Schwanger, obwohl sie weiß das sie dafür viel zu dünn und geschwächt ist. Doch sie wird dieses Kind bekommen und Piotr wird sie ohne Marina aufziehen müssen. Aber Marina weiß das dieses Kind besonders sein wird. Sie spürt es einfach und gibt ihr eigenes Leben für ihre Tochter. Im ersten Jahr ist Wasja nur am Weinen und Piotr weiß nicht mehr was er noch tun soll. Erst nach diesem einen Jahr wird das Kind ruhiger. Wasja wird älter  und mit der Zeit findet sie heraus das sie mit Geistern sprechen kann. Ist dies nun eine besondere Gabe oder ein Fluch? Denn jeden Abend wird dem Hausgeist ein Apfel und ein Kanten Brot hingelegt, damit dieser das Haus beschützt und Dinge flickt. Also müssen auch die Angestellten all die Geister sehen. Oder nicht?

Piotr hingegen hat auch noch andere Sorgen. Er braucht eine neue Frau. Lange genug hat er nun ohne Frau gelebt und es ist an der Zeit eine neue Mutter für Wasja zu finden. Und so macht er sich mit zwei seiner Söhne auf den Weg nach Russland, um nach einer Frau für sich zu suchen.

Das Buch ist in drei Teile untereilt, aber ich sage nicht was in welchem geschieht, da ich sonst zu sehr spoilern würde. Man muss diese Geschichte einfach gelesen haben, da sie wirklich bezaubernd ist. Es ist spannend, mystisch und der Schreibstil lässt einen tief in das Geschehene abtauchen, sodass man sich alles bildlich vorstellen kann. Ich bin auf die nächsten beiden Teile gespannt.

 

buechergalerie-lohne.de

randomhouse.de

genialokal.de

Verlag: Heyne

Seiten: 432

Preis: 16,99 EUR

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu