„Fische, die auf Bäume klettern: Glück, Liebe, Erfolg – ein Kompass für das Abenteuer namens Leben“ von Sebastian Fitzek

Werbung – Rezensionsexemplar vom Droemer Knaur Verlag.

  von 5 Sternen

 

Klappentext:

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stellt sich in diesem Buch den existentiellen Fragen: Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt er, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch das Vatersein – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist „Fische, die auf Bäume klettern“ ein sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder, zugleich aber ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten.

 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Droemer Knaur Verlag bekommen. Bei dem Päckchen war eine kleine Wolke mit Stift dabei. Dazu gab es eine kleine Aufgabe/Frage – Was brauchst du, um im Leben glücklich zu sein?

Tja was benötigt man dazu? Diese Frage und noch viele mehr stellt sich Sebastian Fitzek auch. Er hat dieses Buch nicht nur für seine drei Kinder (David, Felix und Charlotte)geschrieben, sondern auch für seine Leser, um ihnen eventuell ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben. Denn man weiß nie was Morgen alles passiert. Und so fragt er sich unter anderem: Wie mache ich was richtig – für mich richtig und nicht für andere. Worauf sollte ich aufpassen/achten? Wohin soll meine Reise einmal gehen? Wann muss ich mein Testament schreiben? Gibt es dafür überhaupt den richtigen Zeitpunkt?

Ja es ist nicht leicht darüber nachzudenken sein eigenes Testament zu schreiben. Vor allem dann nicht wenn es einem gut geht. Doch keiner kann einem wirklich sagen wann der richtige Zeitpunkt ist, um dies zu erledigen. Auch fand ich es schön geschrieben das man die Dinge in erster Linie für sich selbst tun sollte. Klingt egoistisch? Finde ich nicht. Denn zuerst sollte es einem selbst doch gut gehen, damit man dies mit anderen teilen kann. Auch das man sich auf eine lange Reise begibt fand ich schön dargestellt. Das Leben an sich ist eine große Reise, die mit dem Tod endet. Aber auch der Urlaub wird hoffentlich eine wunderbare Reise/Erfahrung sein, die man antritt.

All die Ratschläge und Tipps in diesem Buch sind eben nur diese. Ob man sie nun genau so befolgt oder nicht bleibt einem selbst überlassen. Doch fand ich war es ein tolles Buch, dass zum Nachdenken anregt. Ab und an wiederholten sich ein paar Dinge einfach mal und störten mich ein wenig im Lesefluss. Doch im Großen und Ganzen war es ein schöner Ratgeber, den ich mir auch noch einmal ansehen/durchlesen werde.  🙂

 

buechergalerie-lohne.de

droemer-knaur.de

genialokal.de

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 320

Preis:12,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu