„Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen“ von Tracy Banghart

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Sie haben alles verloren.
Doch sie kämpfen weiter.
Denn das Schicksal aller Frauen und Mädchen liegt allein in ihrer Hand.

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

 

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe das der zweite Teil als eBook schon im Dezember 2018 erscheint, musste ich es mir einfach holen, da ich nicht bis Ende Januar 2019 warten wollte 

Ich finde das Cover wie schon beim ersten Teil einfach nur schön. Die Fixierung um das eine Auge ist einfach perfekt. Es drückt die Entschlossenheit zum Kämpfen aus. Dieser Wille endlich frei entscheiden zu können und frei zu sein. Ich mag den Schreibstil von Tracy sehr, da es alles sehr flüssig, modern und so leicht geschrieben ist. Außerdem geht es direkt da weiter wo es im ersten Teil aufgehört hat. Man konnte direkt an das Geschehene anknüpfen und musste nicht komplett überlegen was nun im ersten Teil passiert ist. Man war sofort wieder in dieser Geschichte drin und ich war so gespannt wie es nun weiter gehen wird.

Wie schon aus dem ersten Teil bekannt, wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Nomi und dann aus der Sicht von Serina erzählt. Es beginnt mit Serina und geht mit Nomi weiter. Der zweite Teil dreht sich darum, dass Nomi und Serina sich endlich wieder begegnen. Diese Begegnung hätte anders ablaufen sollen, doch Asa hat Nomi zu Serina auf die Gefängnisinsel verbannt. Beide wollen nichts mehr als ihre Freiheit und von dieser Insel verschwinden. Doch wie sollen die Frauen dies anstellen? Wie kommen sie von dieser Insel runter und wie können sie Asa stürzen? Es scheint als würden die Frauen vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen und für immer auf dieser Insel gefangen sein.

Doch wer wären Nomi und Serina wenn diese nicht bereit wären alles in ihrer Macht stehende zu tun und um ihre Freiheit und ein besseres Leben zu kämpfen? Serina hat sich komplett verändert und ist nicht mehr die zuckersüße Grace, die sie einmal war. Und auch bei Nomi hat sich einiges getan.

Der Schluss hätte meiner Meinung nach noch ein wenig runder sein können, aber im Großen und Ganzen war es ein toller zweiter Teil, den ich nur empfehlen kann.

 

buechergalerie-lohne.de

fischerverlage.de

genialokal.de

Verlag: Sauerländer

Seiten: 400

Preis: 17,00 EUR  // e-Book: 5,99 EUR

Alter: ab 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu