“Mistress Fortune” von Arina Tanemura

    von 5 Sternen

Klappentext:

Kisaki hat nicht nur eine Traumfigur, sondern besitzt auch Superkräfte. Kein Wunder, dass Giniro ein Auge auf sie geworfen hat. Und auch Kisaki findet den supertalentierten Giniro sehr schnuckelig. Dumm nur, dass die beiden im Kampf gegen die außerterrestrischen Ebes alle Hände voll zu tun haben und ihnen als Kampfteam »Mistress Fortune« persönliche Kontakte strengstens verboten sind. Besteht trotzdem Hoffnung auf die Liebe?

 

Meine Meinung:

Da ich Arinas Geschichten und ihren Zeichenstil liebe, musste ich mir diesen Einzelband besorgen.

Kisaki und Giniro sind beide vierzehn Jahre alt. Doch benehmen sie sich teilweise wie zehnjährige und manchmal wie Erwachsene. Eine Richtung hätte mir durchaus gereicht. Manchmal war Giniro echt nervig. Vor allem mit seinen ganzen Anspielungen und auch direkten Aussagen über den Busen von Kisaki. Dauernd dachte er an ihre Brüste. Mir kam es schon so vor als lese ich “Golden Boy”, aber nicht Arina Tanemura.

Die Geschichte wäre echt cool gewesen wenn Arina es nicht so runter gezogen hätte. Sonst liebe ich ihre Mangas, doch hat mir dieser nicht besonders gut gefallen.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

tokyopop.de

Verlag: Tokyopop

Seiten: 192

Preis: 6,50 EUR

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu