“Rising Skye Bd. 2 – Werden deine Gefühle dich retten?” von Lina Frisch

Werbung – Rezensionsexemplar vom Coppenrath Verlag. Ganz lieben Dank dafür.

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Skyes Rebellion – das atemberaubende Finale Die Gläsernen Nationen – vormals die Vereinigten Staaten von Amerika – steuern auf die nächste große Krise zu: Nichts weniger als Emanzipation, Gleichberechtigung und die Demokratie stehen auf dem Spiel. Skye und Hunter versuchen, die Öffentlichkeit über die Pläne der Regierung aufzuklären, insbesondere über das Geheimprogramm ReNatura, das die Rechte der Frau grundsätzlich infrage stellt. Doch nicht nur die Kristallisierer sind den Jugendlichen auf den Fersen … Eine atemlose Jagd beginnt. Kann Skyes Liebe zu Hunter den Kampf für Freiheit und Gleichheit überstehen? Was verbirgt ihre Mutter Beth, die mächtige Chefin einer Untergrundorganisation? Und wird Skye ihren Gefühlen jemals vertrauen können?

 

Meine Meinung:

Endlich ist der zweite Teil dieser Reihe erschienen und ich habe ich richtig darüber gefreut, diesen in meinen Händen halten zu können. Der erste Teil hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich wollte wissen wie es mit Skye, Hunter und all den anderen weiter geht. Das habe ich nun.

Nachdem wir Skye nun besser kennengelernt haben und erfahren mussten was die Regierung vor hat, war ich sehr gespannt wie Hunter und Skye den Kristall stürzen wollen. Wie wollen denn bitte zwei Jugendliche eine so mächtige Regierung zu Fall bringen? Vor allem jetzt, wo sie doch auf der Flucht sind und es ziemlich schwer für die beiden wird sich in der Öffentlichkeit zu bewegen. Werden die beiden es schaffen die Menschen wach zu rütteln? Oder ist diese Aufgabe einfach zu groß für die beiden? Stehen sie wirklich ganz alleine da?

Der erste Teil hat mir super gut gefallen. Es war spannend und das Thema ist auch klasse. Doch muss ich gestehen, dass ich nur schwer in den zweiten Teil rein gekommen bin. Nicht, weil ich alles vergessen habe. Nein. Es hatte Anfangs etwas von einer holprigen Fahrt, die erst nach gut 200 Seiten an Fahrt aufgenommen hat. Lange zog sich einiges in die Länge und es tat sich nicht wirklich was. Es plätscherte einfach nur vor sich hin. Die Spannung fehlte mir komplett. Doch nach und nach wurde es packender und hat mich wieder in seinen Bann gezogen.

Neben diesen kleinen Startschwierigkeiten fand ich das Buch aber gut. Frauen sollen wieder Frauen sein. Sich um die Familie kümmern und die Hausmutter spielen. Nur die Frauen, die stark genug sind sollen Führungspositionen bekommen, müssen aber auf andere Dinge verzichten. Die Gleichgeschlichtliche Ehe wird es nicht geben. Wer sich gegen die Gläserne Nation stellt, wird dies wahrscheinlich nicht überleben. Leider kommt einem davon vieles ziemlich bekannt vor, denn auch heute noch müssen Leute um Gleichberechtigung kämpfen und ich verstehe nicht wieso? Leben und leben lassen. Fällt einigen das so schwer? Warum muss man sich immer wieder in das Leben anderer Menschen einmischen? Versteh ich nicht.

Auch wenn dieses Buch ein paar Schwächen hat, hat es mir gefallen.

 

buechergalerie-lohne.de

spiegelburg-shop.de

genialokal.de

Verlag: Coppenrath Verlag

Seiten: 496

Preis: 20,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu