„Scythe – Die Hüter des Todes: Band 1“ von Neal Shusterman

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.

 

Meine Meinung:

Kann mir einer sagen, warum ich so lange gewartet habe diese Reihe zu beginnen? Fangen wir von vorne an.

Dieses Buch ist in mehrere Teile unterteilt und wir lernen Citra und Rowan nach und nach besser kennen. Auch werden wir durch verschiedene Tagebucheinträge nicht nur auf weitere Personen stoßen, sondern auch das Scythetum besser kennenlernen. Das fand ich äußerst gut gemacht und hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur Citra und Rowan mochte ich von Anfang an, sondern auch ihren Ausbilder Scythe Faraday. Auch wenn er Menschen nachliest ist er dabei immer gütig und weise. Die beiden werden meiner Meinung nach von einem der besten Scythe ausgebildet. Aber es gibt auch Scythe, die die Regeln gerne bis ins Unendliche dehnen und härter sind bei ihrer Nachlese.Diese Scythe können einem ganz schön viel Angst machen…..

Ich finde dieses Buch einfach nur großartig. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man bangt mit jedem einzelnen mit. Auch das die Menschheit nun alles hat und nichts mehr braucht finde ich super interessant. Man stirbt nicht mehr auf natürlichem Wege, weshalb es die Scythe gibt. Ich selbst könnte nicht als Scythe arbeiten und andere nachlesen, auch wenn es das Normalste auf der Welt wäre…

Für mich ist dieses Buch mein persönliches Jahreshighlight und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

 

buechergalerie-lohne.de

fischerverlage.de

Verlag: Fischer Verlag

Seiten: 528

Preis: 15,00 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu