“Stumme Geliebte” von Romy Fölck

      von 5 Sternen

Klappentext:

Der junge Hamburger Anwalt Lars Kaufmann wird mit einem ungewöhnlichen Anliegen konfrontiert: Für seinen Mandanten Albert Callsen, einen vermögenden Reedereibesitzer, soll er Irene Sundermann finden. In den 1950er Jahren hatte Callsen eine Liaison mit der jungen Frau und wollte sie gegen den erbitterten Widerstand seiner Familie heiraten. Doch eines Tages verschwand Irene spurlos und für immer. Auf der Suche nach Callsens großer Liebe verstrickt sich Lars immer tiefer in die Geheimnisse der Reederfamilie. Er muss am eigenen Leib erfahren, dass es jemanden gibt, der verhindern möchte, dass Lars weitersucht und der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt.

 

Meine Meinung:

Warum musste dieser Krimi nur so kurz sein? Mich hat das Buch gut unterhalten, doch hätte ich mich über ein par Seiten mehr riesig gefreut.  🙂

Auf diesen wenigen Seiten werden die Protagonisten sehr gut beschrieben und man findet sehr leicht ins Geschehen rein. Es ist schon ein überraschendes Ende, da ich mit allem gerechnet habe, nur nicht damit.

Wenn ich so einen Vater wie Lars hätte, hätte ich definitiv einen anderen Berufsweg eingeschlagen. In diese Fußstapfen würde ich nicht treten wollen. Aber überzeugt euch am besten selbst.

Ein toller Kurzkrimi, dessen Geschichte ich gerne weiter verfolgen würde.

 

buechergalerie-lohne.de

bastei-luebbe.de

genialokal.de

Verlag: BE

Seiten: 114

Preis: 7,90 EUR

E-Book: 2,99 EUR

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu