„Auris“ von Vincent Kliesch, nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Werbung – Rezensionsexemplar vom Droemer Knaur Verlag. Ganz lieben Dank dafür.

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

 

Meine Meinung:

Ich habe von Kliesch bisher noch nichts gelesen. Bis jetzt. Ich weiß nur das er ein ziemlich guter Thriller Autor ist  😉 Und nach diesem Buch muss ich mir alles von Kliesch kaufen. Von Sebastian Fitzek habe ich schon einiges gelesen und war echt gespannt darauf wie Kliesch die Idee umsetzt. Und er hat es verdammt gut gemacht. Von dem Buch bin ich einfach nur hin und weg. Alleine das „Vorwort“ von Sebastian Fitzek ist so genial geschrieben, dass man danach auf gar keinen Fall aufhören kann zu lesen. Und auch die Danksagung ist einfach nur klasse.

Jula, ja nicht Julia, sondern einfach nur Jula, ist eine echt tolle Protagonistin. Sie hat schon einiges durchmachen müssen und versucht das Geschehene über ihren Podcast zu verarbeiten. Über diesen will sie auch die Unschuld von Matthias Hegel beweisen. Doch nicht jeder ist damit einverstanden das sie sich mit dem Fall Hegel beschäftigt. Und so gerät nicht nur Jula in Gefahr.

Matthias Hegel ist ein akustischer Profiler, der den Täter anhand seiner Stimme identifizieren kann. Aber nicht nur durch die Stimme kann er den Täter identifizieren. Dadurch das er auch noch Profiler ist kann er beide Dinge sehr gut miteinander kombinieren, weshalb er auch perfekt auf seinem Gebiet ist. Durch die Phonetik kann er z.B. bestimmen, ob der Täter Raucher ist und ein Lungenleiden hat oder ob er durch hohes oder tiefes Sprechen versucht etwas zu verbergen. Durch das Profiling kann er bestimmen, ob jemand aus sadistischen, pädophilen oder zwanghaften Gründen die Tat begeht und wie der Täter ungefähr aussieht.

Beides hat Kliesch äußerst glaubwürdig und logisch beschrieben und dieses Buch ist ein absoluter Pageturner! Die Spannung wurde von Anfang bis Ende mit kurzen, aber knackigen Kapiteln gehalten und das  Ende lässt vermuten, dass es hoffentlich bald einen weiteren Teil geben wird 🙂

Für mich ein absolut geniales Buch.

 

buechergalerie-lohne.de

droemer-knaur.de

genialokal.de

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 352

Preis: 12,99 EUR

„DOORS? – Kolonie“ von Markus Heitz

Werbung – Rezensionsexemplar vom Knaur Verlag. Klappentext und Cover stammen ebenfalls vom Verlag. Danke dafür  =)

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt den Ex-Soldaten Viktor mit einem fünfköpfigen Geo-Expertenteam los, um seine Tochter zu suchen. In einem gigantischen Höhlensystem entdeckt die Gruppe mehrere Türen mit mysteriösen Zeichen. Um Anna-Lena zu retten, müssen sie sich auf Pfade jenseits von Wissenschaft und Vernunft einlassen –
Eine der Türen führt die Gruppe mitten in die 40er Jahre.
Doch hier hat Nazi-Deutschland früh kapituliert, die USA haben kolonialgleiche Kontrolle über Europa übernommen und drohen dem Widerstand, angeführt von Russland, mit einem Atomschlag. Will Viktor überleben, muss er diesen Wahnsinn stoppen – um jeden Preis!

 

Meine Meinung:

Ist es nun Fantasy oder Krimi oder Spionage? Oder von allem ein bisschen? Also ich ordne es nun einfach dem Fanatsy Genre zu  

Die Pilotfolge hat mich einfach total abgeholt und fasziniert. Man hat alle Figuren ein wenig kennen gelernt und wollte wissen wie es nun mit diesen weiter gehen wird.

Ich habe mich als erstes für „Die Kolonie“ und somit für die Tür mit dem Fragezeichen entschieden. Ich musste für mich aber feststellen dass das Thema nicht so meins ist. Spannung ist da doch manchmal ist es meiner Meinung nach nicht ganz nachvollziehbar.

Ich weiß nicht wie es in den anderen Büchern ist, aber hier stand Viktor sehr stark im Vordergrund. Absicht? Ich weiß es nicht  🙂

Es ist ein offenes Ende und wird hoffentlich in der zweiten Staffel geklärt.

 

 

buechergalerie-lohne.de

droemer-knaur.de

genialokal.de

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 288

Preis: 9,99 EUR

„DOORS Der Beginn – Pilotfolge“ von Markus Heitz

Pilotfolge gewonnen beim Droemer Knaur Gewinnspiel  

     von 5 Sternen

Klappentext:

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt ein sechsköpfiges Team aus, um seine Tochter zu finden – darunter einen Ex-Militär, eine Höhlenkletterin und einen Parapsychologen. Jeder ist ein Experte auf seinem Gebiet, jeder hat etwas zu verbergen. Und keiner wird das gigantische Höhlensystem unter dem Anwesen der van Dams unverändert verlassen. Denn in der Dunkelheit entdeckt das Team geheimnisvolle Türen und muss sich auf Pfade jenseits aller Wissenschaft und Vernunft einlassen, um Anna-Lena zu retten.

 

Meine Meinung:

HAMMER!! Es mögen nur 80 Seiten sein, aber diese sind so spannend und perfekt, dass ich jetzt sofort die anderen drei Bücher lesen möchte.

Das Cover ist ebenfalls genial und ich würde am liebsten den Coverschlüssel nehmen und damit eine Tür öffnen, die es aber hier nicht gibt xD.

Auf diesen 80 Seiten lernt man alle Charaktere kennen und ich misstraue schon dem einen oder anderen. Auch erfährt man wie es Anna-Lena zur Zeit geht und wo sie sich ungefähr in diesem Höhlensystem aufhält. Wird das Team sie rechtzeitig und vor allem lebend finden? Kommen alle heile wieder raus?

Spannung pur von der ersten Seite an und ich freue mich wahnsinnig auf „DOORS ? – Kolonie“, „DOORS ! – Blutfeld“ und „DOORS X – Dämmerung“.

Anbei die links zu allen Büchern:

buechergalerie-lohne.de

buechergalerie-lohne.de

buechergalerie-lohne.de

droemer-knaur.de

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 80

Preis: Gratis eBook

 

„Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo

Klappentext:

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej…

 

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch zu Weihnachten von meinem Bruder geschenkt bekommen und es „erst“ im Januar 2018 angefangen. Hätte ich gewusst das es SO gut ist, hätte ich es noch am selben Tag gelesen!! Pageturner!

Es ist einfach toll wie genau Leigh Bardugo ihre Protagonisten beschreibt. Ich mag wirklich jeden aus dieser Gruppe, die im Grunde überhaupt nicht als Gruppe zusammen passt, aber durch die verschiedenen Fähigkeiten und Aufgaben immer mehr zusammen wächst.

Für mich das Buch 2018!!

Nicht nur für Fantasy-Fans empfehlenswert!!

Nun muss ich bis September 2018 auf den zweiten und letzten Teil warten O.o

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

droemer-knaur.de