“Rache und roter Schnee” von Elias Haller

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Mit dem Schnee kommt der Tod. Kriminalhauptkommissar Erik Donner kämpft um seine Rückkehr zur Mordkommission. Doch statt seinem Versetzungsgesuch zu entsprechen, beauftragt man ihn zusammen mit einer Handvoll alternder Streifenbeamter mit der Bewachung des Weihnachtsmarktes – eine unsagbare Demütigung für Donner.

Aber schon bald sieht er sich mit einem bizarren Verbrechen konfrontiert. Denn ausgerechnet auf dem Adventsmarkt entdeckt man eine grauenvoll zugerichtete Leiche in einem Sack. Schnell wird klar, dass dies nur der Beginn einer tödlichen Inszenierung ist.

 

Meine Meinung:

Ich finde es gut dass das Cover dem ersten Teil ähnelt und es sich auch bei den weiteren Bänden fortsetzt. Ansonsten ist es vielleicht kein atemberaubendes Cover, aber es hat mit der Geschichte zu tun und es passt.

Nachdem ich “Tod und tiefer Fall”, den ersten Fall von Erik Donner verschlungen habe, musste ich einfach wissen wie es mit ihm weiter geht. Ohne zu viel zu verraten: Er musste einiges einstecken. Okay, das ist ein wenig untertrieben. Er hat wirklich gelitten und wird nach dem Vorfall nur noch “Das Monster” von seinen Kollegen genannt. Ist schon fies wenn man so genannt wird, da er die eine Sache nicht ändern kann. Fürs Arschloch sein kann er dagegen schon etwas. Und er ist in jeder Hinsicht ein echtes Arsch. Er ist gemein, hilft nur sich selbst und lässt niemanden an sich ran. Da muss man sich schon fast nicht mehr wundern, warum er von allen gemieden wird.

Im zweiten Teil versucht Donner zurück zur Mordkommission zu gelangen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, da er sich auf nichts Neues einlassen will und meint aufs Abstellgleis geschoben zu werden. Vielleicht hat er damit nicht ganz unrecht. Er wird als Streifenbeamter zur Bewachung des Weihnachtsmarktes abgestellt. Es hätte echt nicht schlimmer für ihn, der vorher in der Mordkommission gearbeitet hat, kommen können. Doch er nimmt sich notgedrungen der Aufgabe an und schon bald geschieht der erste Mord. Und weitere werden folgen. Einer grausamer als der andere. Doch wer steckt dahinter und was treibt den Mörder an?

Elias Haller versteht es die Spannung von Anfang bis Ende zu halten und es hat mir wieder unglaublich viel Spaß gemacht eines seiner Bücher zu lesen.

 

 

genialokal.de

amazon.de

Verlag: Edition M

Seiten: 394

Preis: 9,99 EUR

Loading Likes...

“Der Augenmacher” von Elias Haller

Danke an Netgalley und den Edition M Verlag für das Leseexemplar.

     von 5 Sternen

Klappentext:

Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine. Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Kriminalhauptkommissarin Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden sie mit der Toten.

Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen.

 

Meine Meinung:

Okay, das Cover soll sich von der anderen Reihe abheben. Habe ich gelesen 😉    Ich finde die Federn passen, da ich nicht unbedingt irgendein Auge auf dem Cover haben möchte was dann vielleicht auch nicht mehr ganz so schön aussieht….

Wie schon bei “Tod und tiefer Fall” wollte ich nicht aufhören zu lesen. Zu spannend, zu interessant…einfach cool! Mir gefällt es wie Elias Haller die Spannung aufbaut und nicht allzu lang an Dingen hängen bleibt, um mehr zu schreiben. Er setzt immer noch einen drauf  🙂

Die Ermittlerin Frost sowie ihr Münchner Kollege Fitz sind mir ans Herz gewachsen. Beide sind auch näher mit diesem Fall verbunden und ermitteln in diesem Fall wie sie es für richtig halten. Manch einer würde einen anderen Weg gehen…aber nicht die beiden….

Für mich ist es ein von Anfang bis Ende verständlicher Thriller, wovon man gerne mehr lesen möchte.

 

genialokal.de

Verlag: Edition M

Seiten: 382

Preis: 9,99 EUR

 

Loading Likes...