“Der chinesische Zwilling” von Sarah Engell

Werbung – Rezensionsexemplar vom Saga Egmont Verlag

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Eine dänische Kleinstadt wird von mysteriösen Vorfällen erschüttert: Auf dem Friedhof wird eine Leiche gestohlen. Ein kleines Mädchen wird aus dem Kindergarten entführt. Und eine alte Frau verschwindet spurlos. An allen Tatorten findet die Polizei chinesische Schriftzeichen.Im Zentrum der grauenvollen Ereignisse steht Eva, die sich nach einem Schicksalsschlag zusammen mit ihrem gelähmten Mann in den Alltag zurückkämpft. Eva macht sich daran, auf eigene Faust herauszufinden, wer diese Taten begeht und warum. Doch dann geschieht ein weiteres Verbrechen, und die Dinge spitzen sich zu

 

Meine Meinung:

Aus diesem Büchlein ist ein Buddyread entstanden. Ein Glück, denn sonst hätte ich es womöglich abgebrochen. Und da bin ich nicht alleine….

Wo fange ich bei dem Buch nur an?..Das Buch beginnt recht seicht und man lernt langsam ein paar Protagonisten und deren Umfeld kennen.
Mal erfahren wir was aus der Kindheit der besagten Zwillinge und dann sind wir wieder im Hier und Jetzt. Doch die Protagonisten sind alle total blass und uninteressant und ich habe keinen Bezug zu diesen aufgebaut. Sie waren halt da…..

Die Story ist schon echt krank und platt erzählt. So fühlte es sich für uns beide an. Wir verfolgen den Alltag von Eva und dann halt wieder bisschen von den Zwillingen, doch beides war sooo seltsam….Auch fanden wir es schon echt, bitte nicht böse sein, lieblos erzählt. Zu keiner Zeit baute sich irgendeine “Spannung” oder richtiges “Interesse” auf das man meinte “Oh was passiert denn nun?” Nichts dergleichen.

Es war echt anstrengend dieses Buch zu lesen. Dabei hätte die Story wirklich Potential gehabt. Dieses wurde meiner Meinung nach komplett verschenkt und alle Handlungsstränge, die man in dem Klappentext findet werden einfach nur nacheinander abgearbeitet. Auch die Reaktionen der Erzieherinnen als das Kind verschwindet….waren ok….

Zum Ende wurde es dann noch seltsamer…Dieses Buch kann ich leider nicht empfehlen. 🙈

 

buechergalerie-lohne.de

lrdigital.de

Verlag: Saga Egmont

Seiten: 340

Preis: 12,99 EUR