“Profiling Murder – Fall 1: Blutige Tränen” von Dania Dicken

Werbung – Rezensionsexemplar vom Bastei Lübbe Verlag. Ganz lieben Dank dafür.

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste – und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht – selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter …

Folge 1: Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in Baltimore. Sein perfides Spiel hält die Stadt in Atem: Er holt sich die Frauen unbemerkt vom Straßenstrich, quält und foltert sie tagelang und verstümmelt sie noch kurz vor ihrem Tod. Und die Polizei tappt im Dunkeln. Erst dank Lauries Hilfe kommt Detective Jake McNeill dem Täter schließlich doch auf die Spur. Aber dann verschwindet eine weitere junge Prostituierte – und diesmal kennt Laurie sie persönlich.

 

Meine Meinung:

Der Klappentext ist knackig und die Geschichte ist es ebenfalls. Hier wird nichts in die Länge gezogen und die Spannung hält sich von Anfang bis Ende.

Laurie ist selbstbewusst, hilfsbereit und neugierig. Sie weiß ganz genau was sie will. Anderen Menschen helfen. Dies hat sie als Polizistin zwar getan, aber da sie durch Notwehr einen Menschen töten musste, ist nichts mehr wie es war. Mittlerweile hilft sie Drogenabhängigen und Prostituierten clean zu werden oder einen anderen Job zu finden. Doch eines Tages trifft sie sich mit ihrem ehemaligen Partner Jake und dieser erzählt ihr von grauenhaften Morden an Prostituierten und fragt sie nach ihrer Meinung.

Das Zusammenspiel der beiden ist gut gemacht, doch ist Jake für mich eine total blasse Nebenfigur. Ihm fehlt das gewisse Etwas. Er ist da, aber man findet ihn längst nicht so interessant wie Laurie oder den Reporter, den man im Laufe der Geschichte kennen lernen wird. Für mich ist er ein Detective, der noch in seinen Anfängen steckt, obwohl er schon länger bei der Polizei ist. Denn selbst andere kombinieren besser als er. Und das ist mitunter der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Vielleicht ist er im zweiten Fall interessanter?

Auf den zweiten Fall bin ich mehr als gespannt und freue mich auf ein Wiedersehen mit Laurie.

 

buechergalerie-lohne.de

bastei-luebbe.de

genialokal.de

Verlag: beThrilled

Seiten: 155

Preis e-Book: 1,99 EUR

Alter: ab 16

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu