“Underworld Chronicles – Gejagt” Teil 2 von Jackie May

Werbung – Rezensionsexemplar vom One Verlag

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Kaum zu fassen, dass es schon einen Monat her ist, seit Nora von der dunklen Unterwelt Detroits erfahren hat. So langsam gewöhnt sie sich an ihr neues Zuhause – doch der Vorfall mit Magier Elijah und die Auseinandersetzung mit Vampirboss Henry stecken ihr noch immer in den Knochen. Nora wünscht sich nichts mehr, als dass endlich Ruhe in ihr Leben einkehrt. Doch dann bittet sie der Anführer des Werwolfrudels um Hilfe. Je tiefer Nora jedoch in die Ermittlungen verwickelt wird, desto mehr Bedrohungen offenbaren sich ihr. Und als wäre das noch nicht genug, bilden sich auch ihre paranormalen Kräfte weiter aus. Erfährt Nora nun endlich, wer sie wirklich ist?

 

Meine Meinung:

Gespannt habe ich auf den zweiten Teil der Reihe gewartet und nun ist er da und ich habe ihn recht schnell gelesen. Gut oder schlecht?

Zunächst geht es mit Nora und ihrem Leben “normal” weiter. Doch schnell wird klar, dass sie sich von ihrem Troll beschützen lassen muss, da es echt viele Unterweltler auf sie abgesehen haben. Sie arbeitet nun bei Terence im Club und lernt immer mehr Unterweltler kennen. Somit auch sehr viel Werwölfe. Bei diesen  bekommt sie einen neuen Auftrag, da sie eine besondere Gabe hat und diese einsetzen soll, um den Verräter des Rudels zu finden. Und dies wird nicht ganz ungefährlich.

Es war zwar wieder einmal äußerst witzig, aber für mich gab es hier eindeutig zu viele Wiederholungen, die einem das Lesen erschwert haben. Dazu kam auch noch der Punkt das sich manches etwas in die Länge gezogen hat und dadurch etwas lang und ein ganz bisschen langweilig wurde.

Doch wir haben einiges erfahren und ich bin gespannt wie es in Teil 3 weitergeht.

 

buechergalerie-lohne.de

luebbe.de

Verlag: One Verlag

Seiten:  320

Preis: 17,00 EUR

“Underworld Chronicles – Verflucht 1” von Jackie May

Werbung – Rezensionsexemplar

von 5 Sternen

 

Klappentext:

In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen – und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll …

 

Meine Meinung:

Zu Begnn des Buches hatte ich ein paar Schwierigkeiten mit den Dialogen und musste ein wenig in die Geschichte rein finden. Die Dialoge werden von Seite zu Seite besser und ich habe auch gut in die Geschichte rein gefunden.

Wir begleiten hier Nora, die mit der Unterwelt in Kontakt kommen wird. Sie selbst ist auch anders und das weiß sie auch. Sie ist nun kein Troll, Vampir oder Werwolf, aber sie hat ihre eigenen Fähigkeiten und davon kennt sie nur einen Teil. Den Rest muss sie selber rausfinden. Nora ist zwar selbstbewusst, weiß aber auch das sie vorsichtig sein muss. Zwar leben Menschen mit Unterweltlern zusammen, doch die Ruhe und der Frieden können jederzeit kippen…

Im ersten Teil haben wir ein wenig von der Unterwelt, besser gesagt von den Unterweltlern erfahren und einige habe ich schon ins Herz geschlossen. Vor allem Terrance, den Troll, mag ich sehr. Verärger diesen bloß nicht, denn es könnte sein, dass du danach nicht mehr unter den Lebenden weilst…Aber auch die anderen Figuren haben mir gefallen und man konnte eine Bindung zu ihnen aufbauen was ich ja immer wichtig finde.

Für mich war es ein schönes Abenteuer und ich freue mich auf den zweiten Teil  =)

 

buechergalerie-lohne.de

luebbe.de

Verlag: One

Seiten: 304

Preis: 17,00 EUR

Alter: ab 12