„Sandcastle Empire“ von Kayla Olson

Werbung – Rezensionsexemplar vom dtv Vrelag. Vielen lieben Dank dafür

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Wie überlebst du, wenn alle Hoffnung verloren ist?

Vor dem Krieg war Edens Leben einfach. Es gab Air-Conditioning, Eiscreme und lange Tage am Strand. Dann kam der Umsturz und alles änderte sich. Jetzt herrschen ›Die Wölfe‹ und kontrollieren sämtliche Ressourcen. Sie töteten Edens Familie und ihre Freunde, zerstörten ihr Zuhause und internierten sie in einem Gefangenenlager. Aber Eden weigert sich aufzugeben. Sie kennt die Koordinaten des einzigen neutralen Ortes der Erde, einer Insel namens ›Refugium‹ und sie setzt alles daran, dieses Paradies zu erreichen. Doch auch auf der Insel lauern Gefahren. Gefahren, die tödlicher sein könnten als die Welt, die Eden hinter sich gelassen hat.

 

Meine Meinung:

Stell dir vor, die Welt wie du sie kennst gibt es nicht mehr. Stell dir vor du bist auf dich allein gestellt. Stell dir vor du wirst von jemanden versklavt und möchtest einfach nur noch fliehen, aber es gibt keinen Ausweg. Und nun stell dir vor du hast die Lösung in einem Buch, das du von deinem Vater hast, der leider gestorben ist. Wie wirst du deine Flucht angehen?

Genau diese Frage stellt sich Eden ständig. Wie soll sie von dieser verdammten Insel fliehen wo doch so viele Wölfe auf sie achten und sie nie für sich alleine ist? Wie soll sie mit einem Boot fliehen wenn doch der ganze Strand mit Minen versperrt ist? Sollte man andere opfern, um selbst davon zu kommen? Genau das geschieht, als Eden endlich den Entschluss fasst von dieser schrecklichen, von Wölfen beherrschten Insel zu fliehen. Es gibt da ein Mädchen namens Alexa, durch die Eden endlich fliehen kann. Aber nicht nur Eden wird diese Insel verlassen. Mit ihr werden Alexa, Hope und Finnley von der Insel verschwinden und sich auf die Suche nach Refugium machen. Doch was ist Refugium? Refugium ist ein Ort, an dem alles besser sein soll. An dem keine Wölfe leben sollen. Ein Zufluchtsort, den nur Eden und ein paar Auserwählte kennen, da sie eine Karte haben, die sie dort hinbringen wird. Nachdem die Mädchen von der Insel geflohen sind und irgendwann mal endlich auf Refugium treffen, ist die Insel nicht so wie sie es sich erhofft haben. es gibt kein Empfangskomitee und auch sonst sieht man keine Menschen. Kann dies wirklich die richtige Insel sein?

Also alleine die Fahrt zu dieser Insel war lang. Dann die Ankunft…Für mich wurde gefühlt jeder Stein und jedes Sandkorn beschrieben. Auch als sich die Mädchen auf in den Dschungel machen…puh..Egal wer wo was angefasst hat, man wusste ganz genau welche Pflanze es war und wie lange diejenige diese berührt hat. Man konnte sich zwar alles sehr gut vorstellen und ich habe mich selber schon wie im Dschungel gefühlt, doch manchmal ist weniger mehr. Vor allem wenn später auch noch andere Protagonisten hinzu kommen wird es echt ausführlich. Was an sich gar nicht schlecht ist, doch muss ich nicht jeden Zentimeter eines Weges kennen, um einer Person folgen zu können. Auch wenn der Schreibstil echt lebhaft und flüssig ist, hat mich dies manchmal echt gestört. Und auch die Hervorhebung mancher Worte in kursiv waren mir eindeutig zu oft. Alleine durchs Lesen wusste man das es nun wichtig ist.

Auch wurde nur ab und an davon gesprochen das die Welt wie wir sie kennen „untergegangen“ ist. Aber hier hätte ich mir ein paar Rückblenden gewünscht. Wie alle begann und wer wann wie an die Macht kam. Das muss nicht ins kleinste Detail ausgeführt werden, doch finde ich hätte es der ganzen Geschichte echt gut getan. Mir hat das Abenteuer rund um Eden und der geheimnisvollen Insel sonst echt gut gefallen, doch konnte man sich bei manchen Dingen einfach denken wie diese enden werden und das schon recht früh.

Für mich hätte die Geschichte auch kürzer gefasst werden können, da für mich manches einfach zu lang oder überflüssig war. Doch es hat mir Spaß gemacht Eden auf ihrem Abenteuer zu begleiten, doch bleiben noch viele Dinge offen. Ich hoffe doch das es einen zweiten Teil geben wird?

 

buechergalerie-lohne.de

dtv.de

genialokal.de

Verlag: dtv

Seiten: 448

Preis: 17,95 EUR

Alter: ab 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu