“Grimoire – Heilkunde magischer Wesen 2” von Kaziya

Werbung

von 5  Sternen

 

Klappentext:

Ziska und Annie finden ein verletztes Kelpie, ein äußerst mysteriöses Pferd. Nachdem Nico und Kamil seine verletzte Schulter wieder einrenken, kann es weiterschwimmen. Doch im Fluss, in dem es lebt, häufen sich weiterhin die Schiffsunglücke. Hat vielleicht das Kelpie etwas damit zu tun …?

 

Meine Meinung:

Im zweiten Band geht es mit Ziskas Ausbildung weiter. Man lernt Ziska auch ein Stück näher kennen und sieht was für Fähigkeiten in ihr schlummern. Auch vom Doktor erfährt man etwas aus seiner Kindheit. Aber nicht  nur mit Ziska und dem Doktor geht es weiter, sondern auch mit Annie und Kamil.

Auch wird hier das ein oder andere verletzte Tier behandelt und neue Freundschaften werden geschlossen.

Die Zeichnungen sind wie schon im ersten Band einfach großartig und die Story gefällt immer noch sehr gut.

 

 

buechergalerie-lohne.de

tokyopop.de

genialokal.de

Verlag: Tokyopop

Seiten: 196

Preis: 9,95 EUR

Alter: ab 15

Loading Likes...

“Grimoire – Heilkunde magischer Wesen 1” von Kaziya

Werbung

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Die junge Ziska will nicht akzeptieren, dass die heilende Magie aus dem Leben der Menschen verschwindet. Um das Erbe ihrer Familie zu erforschen, geht sie daher bei einem Doktor in die Lehre. Sie glaubt, ihn von magischen Wesen und ihrer eigenen Kraft erst überzeugen zu müssen, doch sie liegt falsch: Der Doktor weiß, was in ihr schlummert, und sie kombinieren ihr Wissen, um allen Wesen in ihrer zauberhaften Welt zu helfen.

 

Meine Meinung:

Auf der Suche nach einem neuen Manga, bin ich auf “Grimoire” gestoßen. Zuerst habe ich mir natürlich das Cover ausführlich angesehen und dann den Inhalt gelesen. Beides hat mich überzeugt und so habe ich mir den ersten Band gekauft.

Die erste Seite des Manga ist in Farbe und ich finde der ganze Manga hätte gerne in Farbe sein können. Natürlich ist es in schwarz-weiß auch wunderschön. Doch wenn man sich die erste Seite so ansieht kommt man nur noch mehr ins Schwärmen. Und ich würde mir jederzeit den Manga in Farbe zulegen.

Ziska ist ein ruhiges, intelligentes, wissbegieriges und freundliches Mädchen. Da sie erst 13 Jahre alt ist, ist sie natürlich auch noch sehr zurückhaltend, was aber nur normal ist. Der Doktor, bei dem Sie ihre Lehre macht ist wirklich sehr nett und lernt durch Ziskas Magie selbst immer noch ein wenig dazu. Denn Magie wird von den Menschen nicht mehr angewandt. Doch Ziska kennt sich mit Magie aus und wendet diese auch noch an, obwohl der Doktor mehr auf Arznei setzt. Aber warum nicht beides kombinieren?

Die Zeichnungen sind einfach nur wunderschön und ich möchte noch so viel mehr über Ziska, die magischen Wesen und den Doktor erfahren.

Ich kann diesen Manga nur jedem empfehlen 🙂

 

buechergalerie-lohne.de

tokyopop.de

genialokal.de

Verlag: Tokyopop

Seiten: 196

Preis: 9,95 EUR // e-Book: 7,99 EUR

Alter: ab 15

Loading Likes...

“Mistress Fortune” von Arina Tanemura

    von 5 Sternen

Klappentext:

Kisaki hat nicht nur eine Traumfigur, sondern besitzt auch Superkräfte. Kein Wunder, dass Giniro ein Auge auf sie geworfen hat. Und auch Kisaki findet den supertalentierten Giniro sehr schnuckelig. Dumm nur, dass die beiden im Kampf gegen die außerterrestrischen Ebes alle Hände voll zu tun haben und ihnen als Kampfteam »Mistress Fortune« persönliche Kontakte strengstens verboten sind. Besteht trotzdem Hoffnung auf die Liebe?

 

Meine Meinung:

Da ich Arinas Geschichten und ihren Zeichenstil liebe, musste ich mir diesen Einzelband besorgen.

Kisaki und Giniro sind beide vierzehn Jahre alt. Doch benehmen sie sich teilweise wie zehnjährige und manchmal wie Erwachsene. Eine Richtung hätte mir durchaus gereicht. Manchmal war Giniro echt nervig. Vor allem mit seinen ganzen Anspielungen und auch direkten Aussagen über den Busen von Kisaki. Dauernd dachte er an ihre Brüste. Mir kam es schon so vor als lese ich “Golden Boy”, aber nicht Arina Tanemura.

Die Geschichte wäre echt cool gewesen wenn Arina es nicht so runter gezogen hätte. Sonst liebe ich ihre Mangas, doch hat mir dieser nicht besonders gut gefallen.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

tokyopop.de

Verlag: Tokyopop

Seiten: 192

Preis: 6,50 EUR

Loading Likes...