„Winter des Wahnsinns (Eiskalte Thriller)“ von Veit Etzold

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Ist es Zufall, der Professor Charles Ward in einer alten Buchhandlung zu einem gebrauchten Reiseführer greifen lässt, der mit seltsamen Notizen kommentiert wurde? Als Fan von HP Lovecraft ist der Professor sofort Feuer und Flamme für die Geister-Geschichte, die die Notizen erzählen:
Auf einem mysteriösen Berg in Schottland soll der Geist des für seine Grausamkeit bekannten »schwarzen Prinzen« umgehen – und wenn man den Berg exakt am 21.12. aufsuche, so würde der Geist des Prinzen Einblick in kosmische Geheimnisse gewähren, die kein Mensch zuvor erfahren hat.
Doch als Professor Ward versucht, mehr über den Mann herauszufinden, der die Notizen verfasst hat, öffnet er damit dem wahren Horror die Tür zu seinem Leben …

 

Meine Meinung:

Vorweg möchte ich sagen, dass es zu den „Eiskalten Thrillern“ noch 5 weitere Werke von anderen Autoren gibt. Bei diesem Buch probiert sich Veit Etzold an dem Horror Genre aus und zwar an einer Kurzgeschichte. Kurgeschichten finde ich an sich echt klasse und ich war sehr gespannt was mich hier erwartet.

Charles, der als Professor arbeitet, bekommt ein Buch in die Hände, welches er besser hätte nicht kaufen sollen. Denn nachdem er dieses Buch erworben hat ist nicht nur sein Leben nicht mehr so wie es war, sondern auch von vielen anderen in seiner Umgebung.

Wenn man sich einmal eingelesen hat, kommt man auch gut in die Story rein (die ja bei einer Kurzgeschichte nunmal kurz ist 😉  ) und der Horror ist auch gut gemacht. Doch bei mir wollte der Funke nicht komplett überspringen. Ich fühlte mich manchmal einfach zu sehr im Geschichtsunterricht und nicht wie bei einer Horrorstory. Die sind ja sehr geschichtlich angehaucht, da es meist um eine alte Geschichte und Geister geht, aber hier war es mir zu trocken.

Es war ein kurzes Vergnügen welches mich nicht komplett umhauen/überzeugen konnte, aber dennoch Spaß gemacht hat.

 

buechergalerie-lohne.de

droemer-knaur.de

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 112

Preis: 8,00 EUR

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu