„Schlüssel 17“ von Marc Raabe

von 5 Sternen

Klappentext:

In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt.

 

Meine Meinung:

Für mich ist es das erste Buch von Marc Raabe.

Von Anfang bis Ende ein schlüssiger, temporeicher und extrem spannender Thriller, der noch viele Fragen offen lässt. Ich hoffe das ein paar davon im zweiten Fall von Tom Babylon aufgeklärt werden. Der Mord an der Pfarrerin ist grausam und die anderen werden nicht „besser“…

Sehr unterhaltsam.

Da auch einiges aus der Vergangenheit von Tom Babylon erzählt wird, kann man den Fall, finde ich, auch noch etwas besser „verfolgen/nachvollziehen“.

Da ich ein Cover Käufer bin, hat mich dieses Cover regelrecht angezogen.   🙂 Ich würde dieses Buch auch direkt weiter empfehlen, da es echt Spaß gemacht hat in diese Geschichte einzutauchen. Ich hoffe das bald der zweite Fall für Tom Babylon kommt.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

ullstein-buchverlage.de

Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag

Seiten: 512

Preis: 15,00 EUR

 

„Iron Flowers – Die Rebellinnen“ von Tracy Banghart

Klappentext:

Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

 

Meine Meinung:

In der Welt der beiden Schwestern haben Frauen überhaupt keine Rechte. Sie dürfen weder lesen O.O, noch schreiben oder sich einen eigenen Mann aussuchen. Mir sind Nomi und Serina richtig ans Herz gewachsen und ich möchte zu gerne wissen wie es mit den beiden und ihrer Welt, in der sie leben, weiter geht.
Ich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen und freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil. Die Charaktere sind großartig.
Von Anfang bis Ende sehr spannend geschrieben und niemals langweilig.
Man könnte meinen es ist eine Mischung aus „Die Bestimmung“, „Panem“ und ein wenig „Selection“. Aber es ist unglaublich toll.
Da die Autorin noch an dem zweiten Teil schreibt, muss man wohl noch ein wenig warten 😉