“Cat & Cole: Die letzte Generation” von Emily Suvada

Danke an den Thienemann-Esslinger Verlag Planet! das mein Wunsch auf Netgalley erfüllt wurde und ich das Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe.

von 5 Sternen

 

Klappentext:

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

 

Meine Meinung:

Wow. Was für ein wunderschönes Cover. Die Farben passen sehr gut zusammen und für mich spiegelt es die Wolken wider wenn bestimmte Personen explodieren.

Zum Schreibstil kann ich auch nur positives sagen. Eine Seite folgte der nächsten und es hat mir Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Zunächst muss ich zugeben, dass ich am Anfang ein wenig mit den ganzen technischen Begriffen überfordert war. Es dreht sich alles um Panel, Genkits, Heilteks, das Virus, den Grimm und noch viele andere Dinge. Wenn man dann aber mehr gelesen hat ist alles verständlich und man verknüpft alles miteinander, sodass man es richtig interessant findet.

Jeder Mensch hat ein Panel im Arm auf dem man einige Apps installieren kann. Zum Beispiel kann man sich so Tattoos aneignen, sich hübscher machen, sich das Zähne putzen erleichtern und vieles mehr. Nur Cat hat ein sehr einfaches Panel, da sie unter Hyperkenese leidet und diese verhindert, dass sie nicht alle Apps installieren kann die sie will. Dadurch ist sie sehr eingeschränkt und muss mit den einfachsten Dingen zurecht kommen. Cat ist ein sehr tapferes, mutiges und intelligentes Mädchen. Sie kämpft sich alleine durchs Leben, da ihr Vater Lachlan von Cartaxus, große Forschungseinheit, die die Macht an sich gerissen hat, entführt wird. Um am Leben zu bleiben müssen die Menschen, die Cartaxus nicht trauen oder es nicht in einen Schutzbunker geschafft haben, von Zeit zu Zeit andere Menschen essen, bevor diese explodieren, um immun gegen das Virus zu bleiben. Auch Cat muss dies tun. Allein diese Vorstellung würde mich in den Wahnsinn treiben. Am Ende würde ich es wahrscheinlich auch tun, aber es mir jetzt vorzustellen einen Menschen zu töten und dann zu essen, nur damit ich am Leben bleibe…igitt…

Cole ist ein super Soldat wie man ihn sich gar nicht vorstellen kann. Er ist sehr stark, sieht sehr gut aus und folgt seinem Plan: Cat beschützen. Und dies tut Cole auch mit vollem Einsatz.

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Die Thematik dieses Buches ist sehr interessant. Mensch und Technik sind miteinander verschmolzen. Also ich möchte nicht irgendwelche Kabel in meinem Körper haben oder Apps auf einem Panel, das in meinem Arm verbaut ist, installieren, nur damit ich mir das Leben leichter machen kann. Denn Technik ist immer anfällig. Das war schon immer so. Gerne möchte ich über mein Leben entscheiden und nicht die Angst im Nacken sitzen haben was wohl alles mit meinem Panel gemacht werden kann. Falls dich mal einer nicht leiden kann hackt er dein Panel und schickt dir eine App, die dich umbringen wird..oh Gott..nee..

Unbedingt lesen.

 

buechergalerie-lohne.de

thienemann-esslinger.de

genialokal.de

 

Verlag: Planet! – Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Seiten: 480

Preis: 17,00 EUR

 

 

Loading Likes...

“Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse

     von 5 Sternen

Klappentext:

Kiera kann immer noch nicht glauben, dass sie wirklich göttliches Blut in sich trägt. Doch als sie eines Tages in einen Hinterhalt gerät und von Lamien angegriffen wird, ist ihr klar, dass der Schleier zwischen menschlicher und göttlicher Welt bald fallen wird. Fortunas und Kairos’ Sieg steht kurz bevor. Wäre doch nur Phoenix noch an Kieras Seite, um ihr irgendwie zu helfen! Und dann geschieht das Unfassbare: Kiera verliert die Schicksalsmünze.

 

Meine Meinung:

Es geht da weiter wo der erste Teil endet. Nahtlos wird an die Ereignisse im ersten Band angeknüpft und es kommen noch weitere hinzu.

Kiera trägt ab nun die Schicksalsmünze und kann das Schicksal beeinflussen. Dazu hat sie im ersten Teil noch ein Buch erhalten wo man rein schreiben musste, um das Schicksal einer anderen Person zu ändern. Jedenfalls dachten Phoenix und Hayden das man es all die Jahrhunderte so machen musste. Doch Kiera kann auch ganz ohne Buch das Schicksal anderer beeinflussen. Ist dies ein purer Zufall oder ein genialer Schachzug von ihrem Vater, der um jeden Preis Fortuna in die Menschenwelt holen will? Brauchte man das Buch überhaupt oder die Münze, um das Schicksal zu beeinflussen? Oder war dies ebenfalls im Plan von Kairos (Kieras Vater) integriert und er ließ Phoenix und Hayden in dem Glauben, dass man beides benötigte, damit er all die Jahre seinen Plan verwirklichen konnte?

Kiera und Phoenix sind unsterblich ineinander verliebt. Doch immer wenn Kiera Phoenix berührt, verliert dieser an Kraft und er wird immer menschlicher. Ist dies ihre Schuld, weil sie es sich gewünscht hat? Oder steckt weitaus mehr dahinter? Da Hayden und Phoenix miteinander verbunden sind und jeder leidet wenn dem anderen Schmerzen zugefügt werden, trennt Hayden die beiden voneinander und kümmert sich fortan um Kiera. Er trainiert sie, da keiner von ihnen weiß wann der Schleier, der beide Welten miteinander verbindet, fällt und die Götter in die Menschenwelt einfallen. Vor allem aber Fortuna.

Wie beim ersten Teil habe ich diesen ebenfalls verschlungen. Das Ende macht Lust auf mehr und vielleicht kommt ja noch irgendwann mal eine kleine Zusatzgeschichte?

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

loewe-verlag.de

Verlag: Löwe

Seiten: 416

Preis: 16,95 EUR

Loading Likes...

“Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse

     von 5 Sternen

Klappentext:

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen.

 

Meine Meinung:

Bevor ich den Inhalt des Buches las, habe ich mir das Cover sehr genau angesehen. Es fühlt sich so schön samtig an und ist ein totaler Hingucker. Beim Lesen stellte ich mir Kiera immer wie die Person auf dem Cover vor  🙂

Kiera ist für mich ein liebevoller, starker und sehr sympathischer Mensch. Ihr bester Freund heißt Cody, mit dem sie in einer Band spielt und auch sonst viel Zeit verbringt. Dieser ist ein leidenschaftlicher Musiker und möchte später mit Musik sein Geld verdienen.

Und dann begegnet Kiera eines Tages Phoenix. Er ist sehr selbstsicher, arrogant und sieht verdammt gut aus. Phoenix erzählt ihr etwas von einer Münze und das sie das Schicksal beeinflussen kann. Doch mag sie ihn anfangs nicht leiden und möchte nicht das er ihr fortan auf Schritt und Tritt folgt. Doch genau dies wird er nun tun. Für genau achtundzwanzig Tage. So lange behält ein Träger die Münze.

Es hat Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich bin auf den zweiten Teil gespannt, den ich auch schon vor mir liegen habe. Der Schreibstil ist einfach toll und man mag das Buch nicht weg legen.

 

buechergalerie-lohne.de

loewe-verlag.de

genialokal.de

Verlag: Löwe

Seiten: 416

Preis: 16,95 EUR

Loading Likes...

“Feuerschwester” von Emiko Jean

     von 5 Sternen

Klappentext:

Meine Schwester und ich sind unzertrennlich.
Meine Schwester liebt das Feuer.
Meine Schwester hat etwas Furchtbares getan.

Verwitterte Mauern, Nebel, Stacheldraht – das sieht Alice, wenn sie aus dem Fenster blickt. In der psychiatrischen Anstalt auf Savage Isle soll sie das schreckliche Feuer verarbeiten, in dem ihr Freund Jason ums Leben kam. Alice hat nur vage Erinnerungen an jenen Abend, doch sie ahnt, dass Cellie etwas damit zu tun hatte. Cellie, ihre gestörte Zwillingsschwester, die schon als Kind das Spiel mit dem Feuer liebte. Die krankhaft eifersüchtig war auf die Liebe zwischen Alice und Jason. Und die ebenfalls in die Klinik auf Savage Isle eingeliefert worden ist.

 

Meine Meinung:

Beim Lesen des Inhaltes musste ich dieses Buch direkt anfangen. Auch das Cover hat mich sehr interessiert und mich zu einem Kauf bewogen.

Ich wollte unbedingt wissen was genau Cellie so unglaublich schreckliches getan hat, damit die Zwillingsschwestern in einer psychiatrischen Anstalt landen…

Es wird einiges über die Kindheit/Vergangenheit der Schwestern erzählt. Wie es nun ist in der Klinik zu leben, dort andere kennen zu lernen und mit diesem Ereignis zurecht zu kommen, weshalb sie ja dort sind.

Ich verrate hier nicht zu viel, da es ein echt guter Jugendthriller mit einer vielleicht erkennbaren Wendung ist.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

ravensburger.de

Verlag: Ravensburger

Seiten: 320

Preis: 15,00 EUR

 

 

Loading Likes...

“Mein bester letzter Sommer” von Anne Freytag

    von 5 Sternen

Klappentext:

Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind.

 

Meine Meinung:

Das Cover passt super zur Story. Wenn man es gelesen hat findet man dies umso mehr =)

Dieses Buch steckt voller Gefühle und diese verpackt Anne Freytag auch wunderbar. Ich habe gelacht, geweint und mit den Figuren gelitten.

Wie verhält man sich wenn man nur noch ein Jahr zu leben hat? Lässt man sich in ein tiefes Loch ziehen und unternimmt einfach gar nichts mehr, da man weiß das es bald vorbei ist? Oder genießt man den Augenblick? Genau dies hat Tessa durch Oskar gemacht. Gelebt. Einfach das tun worauf man gerade Lust hat. Einen letzten perfekten Sommer erleben.

Dies ist eine wunderbare Geschichte über das Abschiednehmen und ich empfehle diese liebend gerne weiter.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

randomhouse.de

Verlag: heyne>fliegt

Seiten: 368

Preis: 14,99 EUR

Loading Likes...

“Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green

    von 5 Sternen

Klappentext:

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

 

Meine Meinung:

Das Cover mag schlicht sein, das Buch ist es nicht.

Sicher, die Protagonisten sind schwer krank. Dennoch hat John Green es geschafft ihnen so viel Leben einzuhauchen und manchmal die Krankheit in den Hintergrund zu verbannen wie es für mich noch kein anderer geschafft hat.

Hazel ist, obwohl schwer krank, ein sehr starkes, selbstbewusstes und ehrliches Mädchen. Gus ist total sympathisch und verdammt gut drauf. Durch eine Selbsthilfegruppe lernen sich beide kennen und verlieben sich ineinander. Doch kann dies gut gehen?

Ich musste bei diesem Buch sehr viiiiiel weinen. Es ist wunderschön und jedem zu empfehlen, der auf schöne Geschichten mit sehr vielen Gefühlen steht.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

http://www.hanser.de/

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Seiten: 336

Preis: 9,95 EUR Taschenbuch

18,00 Gebundene Ausgabe

 

Loading Likes...

“Save You” von Mona Kasten

     von 5 Sternen

Klappentext:

“Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.”

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daran setzt, sie zurückzugewinnen.

 

Vorsicht eventuelle Spoiler!!! Nur lesen wenn man Teil eins kennt! Ich versuche nichts zu Spoilern. Sollte es dennoch so sein, habe ich vorher den Hinweis gegeben   😉

 

Meine Meinung:

Das Cover finde ich wie beim ersten Teil schon einfach wunderschön. Es passt hervorragend zu diesem Buch – zu dieser Geschichte.

Der Schreibstil von Mona ist so flüssig und toll, dass man einfach gar nicht anders kann als schnell zu lesen xD   Es macht unglaublich viel Spaß diesen zweiten Teil zu verschlingen. Endlich zu erfahren wie es mit Ruby und James weiter geht. Finden die beiden wieder zueinander? Wollen beide dies überhaupt noch? Wird Rubys Traum von Oxford wahr? Wie ergeht es Lydia mit ihrer Schwangerschaft? Wird sie mit Sutton zusammen kommen? Wie verarbeiten James und Lydia den Tot ihrer Mutter? Wie ist das Zusammenleben mit ihrem Vater?

All diese Fragen wurden auch im zweiten Teil beantwortet. Es ist großartig zu sehen wie Ruby mit all ihren Gefühlen umgeht und diese auch raus lässt. Ganz im Gegenteil zu James, der wie immer alles erst einmal mit sich selbst aus macht, statt sich Ruby und anderen zu öffnen .Aber auch er lernt dazu und fängt an sich immer mehr zu öffnen und alles raus zu lassen. Er spricht viel über seine Gefühle und lässt es endlich einmal zu diese vor Ruby zu zeigen. Wie es hm geht usw.

Doch es gibt so unglaublich viele schöne und traurige Momente, dass ich oft ein paar Tränen weg drücken musste. Wut, Trauer, Hass, Misstrauen…alles kommt in diesem Buch vor und wurde meiner Meinung nach perfekt verarbeitet. Mona beschreibt ihre Charaktere so verdammt gut das man sie sich alle perfekt vorstellen und nur lieben kann.

Auch erfährt man immer mehr von Ember, Rubys Schwester, die für mich eine echt tolle Person ist. Ein Buch nur über sie würde ich auch sofort lesen 🙂

Ich war so in diesem Buch drin und konnte mir alles super vorstellen, als wäre ich ein heimlicher Zuschauer  =)

Teil drei erscheint im August und ich kann es jetzt schon nicht mehr erwarten, da das Ende von Teil zwei mich einfach wahnsinnig macht O.o

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

luebbe.de

Verlag: LYX

Seiten: 384

Preis: 12,90 EUR

 

 

Loading Likes...

“Immerwelt – Der Anfang” von Gena Showalter

    von 5 Sternen

Klappentext:

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich – wie alle anderen – zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Sie verliebt sich in einen der beiden. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?

 

Meine Meinung:

Anfangs hatte ich irgendwie meine Schwierigkeiten ins Geschehen zu kommen. Die Idee zwei Sphären zu schaffen und den Menschen die Entscheidung bis zur Vollendung ihres achtzehnten Lebensjahres zu überlassen, für welche von beiden sie sich entscheiden, finde ich interessant. Aber als ich das Buch anfing dachte ich nur “hääää was ist denn hier los?”….    Ten (Tenley) ist in einer Art Einrichtung und alles wird relativ schnell beschrieben. Es wird von Sphären gesprochen, von TA´s und MA´s und von einem Erstleben, Zweitleben und Geistwesen… Ich denke manches ging mir einfach zu schnell und eine vorherige Einführung hätte mir sehr gefallen. Es wird auch erklärt weshalb es diesen zwei Sphären gibt, aber ich hätte mir dies direkt als Prolog gewünscht und nicht so mittendrin. Da haben mich die anderen Dinge ein wenig verwirrt.

Ten ist ein starkes, selbstbewusstes, aber unentschlossenes Mädchen. Manchmal mag ich sie und manchmal treibt sie mich zur Weisglut. Klar sie ist erst siebzehn und muss sich für eine Seite entscheiden. Für Troika oder für Myriad. Sicher ist dies für eine siebzehnjährige nicht leicht. Doch ist sie oftmals ein kleines, bockiges Kind und will einfach nur das machen was sie will. Kann man auch irgendwie verstehen. Dennoch ist dies meiner Ansicht nach zuuu oft in dem Buch wiederholt worden.  Auf der anderen Seite gibt es dann Archer und Killian, die versuchen Ten auf ihre Seite zu bringen. Beide sehen unverschämt gut aus und machen es Ten somit auch nicht gerade leichter sich für eine Seite zu entscheiden. Aber es macht Spaß zu sehen wie die beiden sich für sie einsetzen.

Dann wird ein bestimmtes Wort wiederholt…  “Zero”…dies benutzt Ten wenn etwas passiert, sie in einer misslichen Lage ist oder ihr etwas peinlich ist oder oder…..  Das Wort kam einfach zu oft vor und als ich beim Lesen merkte “Oh es wird Ten unangenehm” kam das Wort entweder als Einleitungssatz oder am Ende. Es hat wirklich genervt. Das sie eine Zahlenmacke hat, hat sie eher sympatisch gemacht. Doch dieses andere Wort machte es gleich wieder zunichte.

Das Cover ist echt schön geworden und passt sehr gut zur Story. Auch wenn ich ein paar Probleme hatte kann ich dieses Buch empfehlen.    🙂

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

harpercollins.de

Verlag: Harper Collins

Seiten: 496

Preis: 16,99 EUR

 

Loading Likes...

“Die Bestimmung” von Veronica Roth

Hier sind drei Klappentexte eingefügt, da ich die Trilogie zusammenfassend einstellen wollte.

     von 5 Sternen

Klappentext Teil 1:

Was ist deine Bestimmung? Wo gehörst du hin? Was, wenn deine Wahl den Tod bedeuten könnte? Beatrice muss sich entscheiden …

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen. In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle Sechzehnjährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte – und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät ausgerechnet hier ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt …

Klappentext Teil 2:

Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden – und endete in einer Katastrophe: Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird. Doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt …

Klappentext Teil 3:

Durch den Krieg haben sich die Fraktionen aufgelöst, und Tris und Four haben erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch ihr Vorhaben stößt auf erbitterten Widerstand. Und auch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als die beiden erkennen müssen, dass die Lüge, die ihre Existenz bestimmt, größer ist, als sie es sich bisher vorstellen konnten. In größter Gefahr muss Tris die letzte Entscheidung treffen – und riskiert alles …

 

 

Meine Meinung:

Die Cover passen meiner Meinung nach gut zu der Reihe. Sie sind nicht überladen, aber auch nicht zu schlicht.

Tris ist eine der Hauptfiguren, die als Unbestimmte gezeichnet ist. Sie passt nicht ins System. Aber wer sagt einem das man irgendwo rein passt oder nicht? Doch in der Trilogie von Veronica Roth geht es genau darum. Dazu gehören. Tris ist mutig, entschlossen und zeigt ihre Ängste. Sie steht zu ihren Gefühlen und versteckt sich nicht hinter einer Wand. Four hingegen ist anfangs ein wenig zurückhaltend und geht auf Abstand. Doch er taut recht schnell auf was mir auch besser an ihm gefällt. Ich finde es gut das man auch sehr viel über ihre Familien und dem Leben vor der Wahl erfährt und nicht nur eintöniges und unpersönliches Geschreibe.

Der Schreibstil ist flüssig und ich bin ein Fan von Veronica Roth. Mich hat diese Trilogie voll überzeugt und ich fand es schade, dass es schon nach drei Bänden zu ende war, da man noch so viel hätte schreiben können.

Mich konnte die Trilogie voll überzeugen und ich kann sagen das man die Filme nicht alle gesehen haben muss, da diese zum Ende hin echt schlecht werden. Verschlingt lieber die Bücher 😀

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

randomhouse.de

Verlag: Goldmann Verlag

Seiten Band 1: 480

Seiten Band 2: 528

Seiten Band 3: 512

Preis: 9,99 EUR Taschenbuch

Loading Likes...

“Zartbittertod” von Elisabteh Herrmann

     von 5 Sternen

Klappentext:

Zart wie die Liebe, bitter wie die Schuld Mia ist in dem kleinen Chocolaterie-Geschäft ihrer Eltern aufgewachsen – mit den wunderbaren Rezepten, aber auch mit dem rätselhaften Familienfoto, auf dem ein lebensgroßes Nashorn aus Schokolade zu sehen ist, zusammen mit ihren Urgroßvater Jakob und seinem Lehrherrn. Der Lehrherr ist weiß, Jakob schwarz. Mia ist zwar bekannt, dass ihr Vorfahr als kleiner Junge aus dem damaligen Deutsch-Südwestafrika nach Deutschland gekommen ist. Aber warum? Und wie? Als Mia den Nachkommen von Jakobs Lehrer unbequeme Fragen stellt, sticht sie in ein Wespennest. Liebe und Verrat, sie ziehen sich durch die Generationen, und als Mia endlich versteht, wer sie zum Schweigen bringen will, ist es fast zu spät.

 

Meine Meinung:

Ein toller Thriller. Von Beginn an war man direkt in der Geschichte drin und ich konnte das Buch kaum weglegen. Außerdem liebe ich Schokolade…  😀 Um die geht es hier auch ein wenig.

Mia hat mir von Anfang an gefallen. Die Familie Herder jedoch weniger. Das Personal der Herders ist auch immer wieder mit im Geschehen und ein paar Ermittler kommen auch drin vor. Die Herders sind nur auf Profit aus und sehen den Menschen, der für sie arbeitet, nicht.

In diesem Buch geht es um Verrat, Betrug und die Kolonialzeit. Es dauert zwar ein wenig bis alles so richtig in Fahrt kommt, aber es ist ein gelungener Jugendroman.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

randomhouse.de

Verlag: cbj

Seiten: 480

Preis: 18,00 EUR

 

 

Loading Likes...