“Demian Darking: Die Hexe von Disturbia” von J.F. Martin

     von 5 Sternen

Klappentext:

Demian Darking ist ein Aussenseiter an seiner Schule. Auch seine Eltern haben kaum Zeit für ihn. So flüchtet sich Demian in seiner Freizeit meist in Fantasiewelten und verschlingt ein Buch nach dem anderen. Als er sich in Helena, ein Mädchen aus seinem Buch, verliebt, beginnt er nach Möglichkeiten zu suchen, sie zu treffen. Er erfährt, dass es in jedem Buch eine geheime Seite gibt, über die der Leser in die Geschichte gelangen kann. Demian beschliesst nach dieser Seite zu suchen. Und tatsächlich findet er den Eingang in die Geschichte. Doch erwartet ihn in der fantastischen Welt auf der anderen Seite nicht nur Gutes: Eine böse Hexe lockt Demian in eine gemeine Falle! Für Demian, Helena und seine anderen neuen Freunde beginnt ein Kampf gegen das Böse und gegen ihre grössten Ängste. Doch mit ihren neu entdeckten magischen Kräften besteht für die Kinder eine kleine Chance, das Unheil zu bezwingen, die böse Hexe zu besiegen und gemeinsam dem Schrecken zu entfliehen. Dafür kämpfen sie bis zum Schluss.

 

Meine Meinung:

Ich mag Fantasy. Nein..ich liebe Fantasy. Es ist immer wieder spannend in eine komplett fremde Welt abzutauchen und viele verschiedene Gestalten kennen zu lernen, die miteinander und gegeneinander kämpfen. Doch hier konnte ich überhaupt nicht abtauchen. Es war alles zu abgehakt und schnell geschrieben. Klar, dass Buch hat nur 104 Seiten, aber auf diesen kann man Personen, deren Leben und anderes meiner Meinung nach deutlich besser beschreiben.

Wenn jemand schon ein Aussenseiter an seiner Schule oder sonst wo ist, möchte man auch daran teilhaben und es irgendwie erleben, es mitbekommen. Davon hat man im Buch nichts gesehen oder erlebt das Demian ein Aussenseiter ist. Und das seine Eltern kaum etwas mit ihm unternehmen wurde nur sehr kurz angeschnitten. Da hätte ich mir mehr gewünscht.

Auch würde es sehr gut passen zu wissen welches Buch genau Demian da liest. Um was es dort geht und welch schrecklichen Kreaturen dort vor kommen. Dies schließt den Leser noch viel mehr ins Geschehen ein als nur zu schreiben, dass er in ein Mädchen aus einem Buch verliebt ist und das er mit anderen Kinder die dortige Hexe besiegen muss.

Ich hätte mir mehr gewünscht.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

Verlag: BoD

Seiten: 104

Preis: 7,99 EUR

Alter: ab 12

Loading Likes...

“Kitchen Princess Band 5 bis 8” von Natsumi Ando, Miyuki Kobayashi

     von 5 Sternen

Eventuelle Spoiler, da die Klappentexte nunmal so sind wie sie sind ….

 

Klappentext Band 5:

Sora ist immer nett zu Najika und gibt ihr Selbstvertrauen und Kraft. Er war ein Freund…Hat er sie denn wirklich nur ausgenutzt? Sora versucht alles, um Najikas Vertrauen wieder zugewinnen. Doch gerade als sie sich einander wieder annähern, trifft die beiden ein neuer Schlag!

Klappentext Band 6:

Dunkle Zeiten stehen Najika und Taichi bevor, denn nach Soras Verkehrsunfall ist ihnen jedes Lachen aus dem Gesicht gewichen. Alles schmeckt wie Asche und kein Gericht vermag es, die unglückliche Najika aufzuheitern…

Klappentext Band 7:

Ist das eine Halluzination? Najika kann es nicht fassen, als sie Seiya Mizuno gegenübersteht, der genau wie der verstorbene Sora aussieht. Und dann kommt es auch noch zum Backwettkampf mit ihm….Auch für Akane wird es in punkto Liebesdesign spannend. Diesen Band 7 dürft Ihr Euch nicht entgehen lassen!

Klappentext Band 8:

Dieser passt nicht zum Inhalt des Buches. Um es kurz zu machen: Najika muss sich wieder neuen Herausforderungen stellen und sich beweisen. Auch ihre Gefühlswelt wird auf den Kopf gestellt.

 

Meine Meinung zu allen Bänden:

Da ich die Bände alle hintereinander gelesen habe, rezensiere ich auch Band fünf bis acht in einem Rutsch.

Über den Zeichenstil brauche ich nicht viel sagen, da mir dieser total gefällt, aber das ist Geschmackssache. Ich freue mich jedes Mal wenn ich einen weiteren Band öffne und anfangen kann zu lesen und die Emotionen von allen Personen verfolgen kann.

Jedes Cover sieht einfach nur fantastisch aus und ich bekomme glatt bei jedem Hunger auf irgendwelche Leckereien. Jedes Cover drückt die Leidenschaft von Najika zum Essen aus. Wie vielfältig sie ist und was sie aus den einzelnen Zutaten zaubern kann.

Band fünf war für mich bisher am emotionalsten, aber ich verrate nicht warum. Ich habe jedenfalls ein paar Tränen weg drücken müssen. Es war von Anfang bis Ende nur wunderschön.

Ich freue mich jedes Mal wenn Najika einen Schritt weiter kommt und immer mehr akzeptiert wird. Selbstverständlich hat sie es immer noch nicht leicht, aber sie kommt immer weiter voran und lernt immer mehr dazu. Auch in Liebesdingen geht es weiter. Auch hier sei nicht zu viel verraten. 😉

Leider habe ich die Reihe nur bis zum achten Band…und dort ist ein gaaaanz gemeiner Cliffhanger und ich kann nicht weiter lesen  

Ich kann diesen Manga jedem empfehlen. Am Ende sind immer die Rezepte aus dem jeweiligen Band zum Nachkochen oder Backen zu finden. Das finde ich besonders schön  🙂

 

buechergalerie-lohne.de

carlsen.de

genialokal.de

Verlag: Carlsen Manga

Seiten: Band 5 + 6 je 192 S., Band 7 172 S., Band 8 176 S.

Preis: je 5,95 EUR

Alter: ab 12 Jahre

Loading Likes...

“Kitchen Princess Band 4” von Natsumi Ando, Miyuki Kobayashi

     von 5 Sternen

Eventuelle Spoiler, falls man die anderen Bände noch nicht kennt!

Klappentext:

Akane hat die Uhr, die Taichi extra für Najika als Geschenk gedacht hatte, einfach an sich genommen und Taichi eine Lügengeschichte erzählt, dass Najika es nicht annehmen wollte. Die ist natürlich völlig ahnungslos und als sie eine neue Armbanduhr von Sora bekommt und auch noch trägt, flippt Taichi total aus. Wie wird das Liebesdreieck sich entwickeln?! Und wer ist Akanes wahrer >>Puddingprinz<<…?

 

Meine Meinung:

Der Klappentext auf dem Manga hat mich ein wenig verwirrt. Denn sucht nicht eigentlich Najika ihren Puddingprinzen und nicht Akane, so wie im letzten Satz geschrieben? Das lässt mich ein wenig stutzig werden. Denn das Liebesdreieck bezieht sich hier auch auf Taichi, Najika und Sora…. hmmm… Ich denke den Klapptenext müsste Carlsen noch einmal überarbeiten…oder ich habe was falsch verstanden xD

Nun zum vierten Band. Auch dieser (genau wie Band 1 bis 3) hat mich wieder vollkommen in seinen Bann gezogen. Es geht wieder total aufwühlend weiter und immer mehr Dinge kommen ans Tageslicht. Wer liebt wen? Wer spielt ein falsches Spiel? Wer entscheidet sich für wen? Ich bin total hin und weg und muss unbedingt den fünften Band suchten, damit ich weiß wer sich für wen entscheidet und ob man es überhaupt schon erfährt?

Allen anderen wünsche ich mit dem vierten, aufregenden Band viel Spaß!

 

buechergalerie-lohne.de

carlsen.de

genialokal.de

Verlag: Carlsen Manga

Seiten: 192

Preis: 5,95 EUR

Alter: ab 12 Jahre

 

Loading Likes...

“Nanos – Sie bestimmen was du denkst” von Timo Leibig

Rezensionsexemplar vom Penhaligon Verlag. Klappentext und Leseprobe stammen ebenfalls vom Verlag. Ganz lieben Dank dafür.

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

 

Meine Meinung:

Über Nanos habe ich zuletzt im Buch von Ursula Poznanski “Thalamus” gelesen. Ich war so von den Nanos begeistert, dass mich die Ankündigung von Timo Leibig “Nanos” sehr gefreut hat. Ich wollte wissen wie er diese verwendet.

Die Idee, die Nanos über das Essen an den Menschen zu bringen und diesen so von der Regierung hörig zu machen ist sehr interessant, da es keiner mitbekommt. Die Nanos sind sowas von klein, dass man diese mit dem bloßen Auge nicht sehen kann. Ich stelle es mir gruselig vor unwissend über mein Essen benutzt zu werden. Ich denke das möchte keiner. Auch das man so alles glaubt was die Regierung einem den lieben langen Tag erzählt, finde ich ehrlich gesagt nicht besonders erfreulich.

Ich habe mich zu Beginn des Buches ein wenig schwer getan und fand erst ab Seite 120 ungefähr richtig rein. Es liegt vielleicht daran das alles schon anders ist und die Menschen schon von der Regierung “abhängig” sind. Da hat mir ein wenig der Aufbau zu dem Ganzen gefehlt, da es ein schleichender Prozess war und nicht alle von heute auf morgen zu allem JA gesagt haben. Etwas mehr über den ganzen Prozess zu erfahren hätte mir schon gefallen und hätte auch gut gepasst.

Die Figuren sind gut beschrieben, aber ich finde auch Ihnen fehlt etwas. Es werden schon Emotionen gezeigt, aber es war bei mir nicht so, dass ich um einen oder mehrere gebangt oder gezittert hätte, als diese in brenzlige Situationen kamen. Hier könnte man durchaus mehr raus holen.

Auch bleiben sehr viele Fragen offen und ich hoffe inständig, dass diese im zweiten Teil alle beantwortet werden.

buechergalerie-lohne.de

randomhouse.de

genialokal.de

 

Verlag: Penhaligon Verlag

Seiten: 512

Preis: 16,00 EUR

Leseprobe: 9783764531904_Leseprobe_01

Loading Likes...

“Woodwalkers – Carags Verwandlung” von Katja Brandis

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein normaler Junge. Doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein Geheimnis: Carag ist ein Gestaltwandler. Aufgewachsen als Berglöwe in den Wäldern lebt er erst seit Kurzem in der Menschenwelt. Das neue Leben ist für ihn so fremd wie faszinierend. Doch erst als Carag von der Clearwater High erfährt, einem Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat. In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen – denn sein neues Leben steckt voller Gefahren.

 

Meine Meinung:

Das Buch habe ich schon des Öfteren gesehen, aber immer wieder vergessen. Dann war ich mit meiner Freundin shoppen und wir sprachen über ein Kinderbuch mit einem Jungen drauf, dessen Gesicht halb Mensch und halb Tier ist. Was soll ich sagen? Ich habe dann den ersten Band gesehen und dieses Mal direkt mitgenommen. Und ich bereue es keine Sekunde lang.

Es beginnt mit Carag (Jay heißt er als Mensch) und seiner Pumafamilie. Diese leben natürlich zurückgezogen im Wald und in den Bergen. Carag hat eine Schwester namens Mia. Seine Mutter zeigt den beiden ab und an wie es in der Menschenwelt zugeht und verwandelt sich mit den beiden zusammen in einen Menschen. Denn sie sind Woodwalker – Gestaltenwandler und verstecken sich vor den Menschen. Was würden Menschen auch tun wenn sich plötzlich vor ihnen ein Puma in einen Menschen verwandelt oder umgekehrt? Schreiend weglaufen, erschießen oder zu Tests missbrauchen?

Jedenfalls sieht Carag wie es in der Menschenwelt ist und möchte erst einmal als Mensch und nicht nur als Puma weiter leben. Seine Familie lässt ihn schweren Herzens ziehen und er kommt bei einer Pflegefamilie unter. Dort begegnet er dann auch eines Tages auf dem Weg zu seiner normalen Schule seiner baldigen Schulleiterin Lissa Clearwater. Sie führt eine Schule nur für Woodwalker, an dieser auch bald Carag unterrichtet wird.

Hier erlebt er natürlich einiges und lernt viele neue Woodwalker kennen, die “problemlos”(es ist nicht in jeder Situation leicht sich zu verwandeln) in der Menschenwelt leben und freundet sich mit ein paar von ihnen an. Carag ist ein aufgeweckter, ehrlicher und freundlicher Junge, der versucht immer alles richtig zu machen. Doch muss man immer alles richtig machen?

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich werde auch die anderen Teile kaufen, da ich die Idee echt cool finde. Halb Mensch und halb Tier sein hat doch auch was an sich oder? Natürlich bringt es auch ein paar Probleme mit sich….  Der Schreibstil ist flüssig und für das empfohlene Alter ab zehn Jahren ist alles verständlich geschrieben und man fühlte sich die ganze Zeit als wäre man direkt dabei. Nicht nur für Kinder ist dieses Buch ein Genuss, sondern auch für Erwachsene. Ich würde dieses Buch gerne als Film sehen.

 

arena-verlag.de

genialokal.de

Verlag: Arena Verlag

Seiten: 280

Preis: 12,99 EUR

Alter:  ab 10 Jahre

Teile: bisher 4

 

Loading Likes...

“Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten” und “Einladung zum Klassentreffen”: Zwei Theaterstücke von Martin Schörle

Rezensionsexemplar direkt vom Autor erhalten    Danke schön

     von 5 Sternen

Klappentext:

Der kabaretteske Monolog »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« beschert dem geneigten Leser Einblicke in das Leben des Vollblutverwaltungsgenies Hans Fredenbek, der sich in seinem ganz eigenen Gedankengewirr aus Aktenzeichen, Dienstverordnungen, statistischen Erhebungen zusehends verheddert. Es wird deutlich, dass er sich von dem Leben jenseits seines Büros nahezu völlig verabschiedet hat. Vor allem aber wird schonungslos aufgedeckt, dass es zwischen Slapstick und Tragik eine Nahtstelle gibt. Und dass diese Nahtstelle einen Namen hat. Und dass dieser Name Hans Fredenbek ist. Mit einer Lesung aus seinem Stück war Schörle 2008 beim Autorenwettbewerb »Perlen vor die Säue« im Literaturhaus Hamburg erfolgreich (2. Platz von acht Finalteilnehmern aus insgesamt rund 100 eingereichten Beiträgen). Das Stück wurde außerdem im Rahmen der »Hamburger Theaternacht« als offizieller Beitrag des Hamburger Sprechwerks von »Caveman« Erik Schäffler auszugsweise gelesen. – »Einladung zum Klassentreffen« In ihrer Schulzeit hatten Marina und Carsten eine Liebesbeziehung. Nach 20 Jahren soll ein Klassentreffen stattfinden. So meldet sich Carsten, einer der Initiatoren, auch bei Marina, deren Leben nach Schicksalsschlägen zeitweilig aus den Fugen geraten war. Die gemeinsame innige Zeit ist für sie längst Vergangenheit, ein Früher. Aber an Carstens Gefühlen hat sich anscheinend nichts geändert. Sein Anruf weckt auch bei Marina Erinnerungen. Das unverfänglich begonnene Telefonat führt beide in ein Wechselbad der Gefühle … Inhaltlich eine Liebesgeschichte wagt das Stück den Spagat zwischen Komik & Tragik, Lachen & Weinen.

 

Meine Meinung:

Zum ersten Teil “Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten” kann ich nur sagen das es echt gut geschrieben ist. Der Charakter hat wirklich jeden Bezug zum normalen Leben verloren. Es gibt verdammt viele Doppeldeutigkeiten, die einfach wahnsinnig komisch sind. Ich fand die Stelle ganz am Anfang am besten. Meine Arbeitskollegin sucht im Grunde genommen auch immer alles. Unter ihren Tacker hat sie ein Namensschild geklebt, damit auch jeder weiß, dass es ihr Tacker ist. Und dann ist dieser auch noch verschwunden! Herrlich.  🙂   Auch ans Telefon gehen…..Ja, manchmal hofft man dann doch das der andere einfach aufgibt und auflegt und sich gar nicht wieder meldet. Leider ist dies nicht immer der Fall. 😀   Es war wirklich sehr unterhaltsam.

 

Beim zweiten Stück “Klassentreffen” war ich dann aber noch mehr dabei. Dies hat mir richtig gut gefallen. Ja, Trauer, Freude und Liebe liegen hier sehr nah beieinander und werden in dem Stück sehr gut beschrieben. Ich habe mit beiden Akteuren gefiebert und gelitten und fand die anderen “Zuhörer” genial.

Wer lachen möchte sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.

 

buechergalerie-lohne.de

engelsdorfer-verlag.de

genialokal.de

Verlag: Engelsdorfer Verlag

Seiten: 119

Preis: 9,50 EUR

 

Loading Likes...

“Bluthaus” von Romy Fölck

Rezensionsexemplar vom Bastei Lübbe Verlag. Der Klappentext kommt ebenfalls vom Verlag. Ganz lieben Dank dafür  

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor vielen Jahren wurde dort eine Familie grausam hingerichtet – den Täter hat man nie gefunden …

 

Meine Meinung:

Ich war nach “Totenweg” schon unglaublich gespannt wann und wie es mit Frida und Bjarne weiter geht und ich wurde mit “Bluthaus” nicht enttäuscht.

Es setzt nach dem Geschehen vom Totenweg an und man erfährt direkt wie Frida und Bjarne sich gefühlt haben, wie es ihnen nun geht und wie sie nun alles verarbeiten. Frida fällt es überhaupt nicht leicht wieder in den normalen Alltag zu finden und dieser innere Konflikt wurde wirklich gut beschrieben. Ich leide richtig mit ihr mit. Genauso ergeht es mir bei Bjarne. Er ist ein absolut toller Kommissar, der nicht so leicht aufgibt und sein Leben neu ordnet. Im ersten Teil wurde den Figuren schon sehr viel Leben und Liebe eingehaucht und dies setzt sich in “Bluthaus” fort. Man erfährt noch so viel von Frida, Bjarne und auch von Fridas Freundin Jo, dass ich gar nicht genug bekommen kann.  🙂

Romy Fölck beschreibt nicht nur ihre Figuren verdammt gut, sondern auch die Umgebungen. Ich habe mich auf jeder Seite so gefühlt als wäre ich direkt vor Ort. Und das hat mir sehr gut gefallen. Auch ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig.

Im zweiten Fall rückt Jo in den Vordergrund und Frida muss versuchen ihr zu helfen, da Jo unter Mordverdacht steht. Doch kann die coole, erfolgreiche Jo wirklich jemanden umbringen? Ist sie so eiskalt? Dies versucht Frida mit Hilfe von Bjarne zu klären.

Dieses Buch kann ich wirklich jedem empfehlen und freue mich auch jetzt schon auf das nächste Buch  

 

buechergalerie-lohne.de

bastei-luebbe.de

genialokal.de

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 319

Preis: 20,00 EUR

Alter: ab 16

Loading Likes...

“Caldera – Die Wächter des Dschungels” von Eliot Schrefer

Rezensionsexemplar vom Thienemann-Esslinger Verlag. Das Cover und der Klappentext kommen ebenfalls vom Verlag. Lieben Dank dafür.  

    von 5 Sternen

 

Klappentext:

Der magische Dschungel von Caldera schwebt in höchster Gefahr: Die böse Ameisenkönigin droht, aus ihrem Gefängnis auszubrechen und Caldera mit ihren Ameisenarmeen zu unterwerfen – nur eine kleine Gruppe von Schattenwandlern mit magischen Fähigkeiten kann das verhindern!
Dazu gehört das mutige Panthermädchen Mali. Zusammen mit dem Pfeilgiftfrosch Rumi, der Fledermaus Lima und dem Kapuzineräffchen Gogi macht sie sich auf ins größte und zugleich gefährlichste Abenteuer ihres Lebens!

 

Meine Meinung:

Wie immer fange ich mit dem Cover an. Es ist ein wirklich buntes und schönes Cover. Auf diesem ist das Panthermädchen Mali und ihre baldigen Gefährten zu sehen sind.

Diese Gefährten müssen erst einmal gefunden werden und Mali macht sich zusammen mit der Schlange Auriel auf die Suche nach ihnen, um gegen die Ameisenkönigin zu kämpfen und Caldera zu retten. Aber um die anderen Schattenwandler zu finden muss Mali ihre gewohnte Umgebung verlassen und somit auch ihre Schwester Chumba bei ihrer Tante zurück lassen. Dies fällt Mali natürlich nicht leicht, aber sie muss Caldera vor der Ameisenkönigin beschützen.

Die Geschichte rund um Mali und die anderen Schattenwandler ist sehr schön erzählt und das Ende lässt auf einen zweiten Band nicht nur hoffen, sondern man kann sicher auch damit rechnen. Hoffe ich doch  🙂

Der Schreibstil ist für das Lesealter ab zehn altersgerecht und leicht. Den einzigen Minuspunkt vergebe ich dafür, dass man manches hätte kürzen können.

Ich empfehle dieses Buch auf jeden Fall weiter und wünsche viel Spaß beim Lesen 🙂

 

buechergalerie-lohne.de

thienemann-esslinger.de

genialokal.de

Verlag: Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag)

Seiten: 384

Preis: 14,99 EUR

Alter: ab 10 Jahre

Loading Likes...

“Pechsträhnen färbt man pink” von Mina Teichert

Rezensionsexemplar vom Thienemann-Esslinger Verlag. Cover und Klappentext stammen ebenfalls vom Verlag. Ganz lieben Dank dafür. 

     von 5 Sternen

 

Klappentext:

Winnis größter Wunsch ist es, bei diesem Tanzwettbewerb zu gewinnen. Deshalb färbt sie sich ihre Haare pink und verbringt jede freie Minute mit Tanzen. Da kommt ihr Fiete alles andere als gelegen. Er ist zur Reha auf Winnis Heimat-Insel und hat in etwa die Coolness einer Wassermelone. Doch als einige Inseltiere verschwinden, machen sich die beiden zusammen mit Winnies zahmer Möwe Chickenwing auf, um dem Übeltäter auf die Spur zu kommen. Fiete gerät bei dieser Aktion jedoch in Lebensgefahr und Winni muss feststellen, dass sie ihn lieber hat als geplant. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit …

 

Meine Meinung:

Der Titel klang sehr lustig und genau das war es am Ende dann auch. Auch das Cover passt, nachdem man nun alles gelesen hat, echt gut zum Buch. Eine Möwe als Haustier hat eben auch nicht jeder.  😉

Winni ist ein selbstbewusstes und fröhliches Mädchen, das gerne tanzt. Sie hat zwei Schwestern, die auch noch Eineiige Zwillinge sind und sie und ihre Eltern ganz schön auf Trab halten. In den Ferien lernt Winni dann Fiete kennen. Dieser redet für sein Leben gern. Und das nicht nur ein bisschen, nein…Er spricht so viel, dass Winni ihn ab und an gerne am Strand verbuddeln würde, damit sie endlich Ruhe hat.

Die beiden freunden sich dennoch an und machen sich gemeinsam auf die Suche nach den verschwundenen Inseltieren. Kann ja nicht sein das diese einfach von einer Insel verschwinden?!

Was mir nicht so gut gefallen hat, war die ständige Wiederholung eines Wortes. Aber dies gefällt mir auch in anderen Büchern nicht wenn dies so sein sollte.

In dem Buch geht es um Freundschaft, Familie und Zusammenhalt  und ich kann dieses Buch jedem empfehlen.

 

buechergalerie-lohne.de

thienemann-esslinger.de

genialokal.de

Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag, Planet!

Seiten: 208

Preis:  11,00 EUR

Alter: ab 10 Jahre

 

Loading Likes...

“Die Party – Wer Glück hat stirbt als Erster” von Jonas Winner

Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag. Die Leseprobe und der Klappentext sind ebenfalls vom Verlag. Lieben Dank dafür 

    von 5 Sternen

 

Klappentext:

Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party!

 

Meine Meinung:

Jonas Winner hat einen neuen Thriller rausgebracht und ich habe mich riiiesig über diese Neuigkeit gefreut. Der Klappentext hat mich auf Anhieb gepackt und einiges an Spannung versprochen. Diese konnte leider nicht immer erfüllt werden. Sicher habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen, doch es fehlte was.

Am Anfang kommt man sehr schnell ins Geschehen rein. Man lernt schnell, alle Gäste kennen und im weiteren Verlauf erfährt man auch noch mehr über diese. Auch gibt es ein paar Rückblenden was vor 30 Jahren auf der letzten gemeinsame Halloween Party der Freunde passiert ist und wie es das ein oder andere Leben verändert hat.

Was mir nicht so gut gefällt ist der “Untertitel” des Buches. Jeder denkt doch ” Boah wenn man als erstes sterben sollte, muss es schon ziemlich krass sein”, um es direkt auszudrücken. Klar, die Morde selbst waren dann auch nicht ohne, aber ein gewisser Kick hat irgendwie gefehlt. Auch fand ich es ein wenig “störend” das die Protagonisten so komisch gehandelt haben. Wie halt in einem Slasher Film. Man musste gleich zu Beginn sein Handy abgeben und nur eine Fähre bringt dich zum Haus. Im Haus sollte es Telefone geben, aber man kann es sich selber denken.

Manches war dann doch ein wenig vorhersehbar und ich hätte mir mehr Nervenkitzel gewünscht. Es war zwar spannend, aber es hat mich nicht komplett umgehauen. Das Ende war dann auch eher mittelmäßig.

 

buechergalerie-lohne.de

randomhouse.de

genialokal.de

Verlag: Heyne

Seiten: 368

Preis: 12,99 EUR

Leseprobe: 9783453439184_Leseprobe

Loading Likes...