“Das Ende ist erst der Anfang” von Chandler Baker

     von 5 Sternen

Danke an den Thienemann-Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar     Klappentext und Bild kommen vom Thienemann-Esslinger Verlag.

Klappentext:

In 23 Tagen wird Lake 18. Dann hat sie die Chance, genau einen Menschen von den Toten auferstehen zu lassen. Ihr behinderter Bruder wäre nach der Auferstehung wieder gesund und sollte Lakes erste Wahl sein. Doch gerade sind ihre beste Freundin und ihr Freund bei einem Unfall ums Leben gekommen. Für wen soll sie sich entscheiden? Ist es überhaupt richtig, Gott zu spielen und über Leben und Tod zu bestimmen? Lake steckt in einem Dilemma, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt…

Meine Meinung:

Ich bin begeistert. Das Cover passt für mich hervorragend zur Story. Eine Person, die mit allem allein zurecht kommen muss und es nicht besonders leicht hat.

Lake ist in meinen Augen ein sehr liebes, selbstbewusstes und auch trauriges Mädchen. Ihr Bruder ist nach seinem Unfall ein totales Arschloch. Und das meine ich auch so. Er ist unglaublich gemein zu ihr, beleidigt sie und stößt sie von sich weg, auch wenn sie es nur gut meint und gerne Zeit mit ihm verbringen möchte. Ihre Eltern kümmern sich viel um ihren behinderten Bruder und vergessen dabei ihre Tochter mit all ihren Schmerzen, Sorgen und Ängsten. Mit keinem kann sie sprechen… Doch dann tauchen Will und Penny auf und sie werden sehr gute Freunde. Die beiden werden Lakes “neue Familie”.

Doch es ist dann schrecklich zu lesen, dass genau diese beiden Menschen bei einem Autounfall ums Leben kommen und nur Lake sie wieder ins Leben zurück holen kann. Aber auch nur einen von beiden. Und dann ist da noch ihr Bruder, der nach der Resurrection wieder ein gesunder Junge wäre.

Ich möchte so eine Entscheidung nicht treffen wollen.  Wie soll man sich denn zwischen seinem Bruder, seinem Freund, den man unglaublich liebt und seiner besten Freundin entscheiden??

Ein tolles Thema, das in diesem Buch behandelt wird. Dürfen wir einfach so Gott spielen? Wenn es uns mal nicht so gut geht und wird krank sind, einfach sterben, wieder auferstehen und in einem perfekten Körper weiter leben? Möchte man so etwas? Ist das Leben nach der Auferstehung noch genauso? Das Buch beantwortet diese Fragen für mich alle sehr gut und es hat mir eine Freude gemacht Lake bis zu ihrem achtzehnten Geburtstag zu begleiten. Denn dann kann man andere wieder auferstehen lassen.

Für mich eine absolute Kaufempfehlung.

 

buechergalerie-lohne.de

thienemann-esslinger.de

genialokal.de

Verlag: Thienemann-Esslinger

Seiten: 400

Preis: 17,00 EUR

 

Loading Likes...

“Der Schmetterlingsjunge” von Max Bentow

von 5 Sternen

Klappentext:

Der Berliner Kommissar Nils Trojan hat schon vieles gesehen, aber als er den Tatort in Kreuzberg betritt, traut er seinen Augen kaum: Die Frau, die ermordet wurde, liegt entkleidet auf dem Bett, ihren Rücken ziert das farbenprächtige Gemälde eines riesigen Schmetterlings. Nur zwei Tage später ereignet sich ein weiterer Mord, wieder hinterlässt der Täter sein bizarres Kunstwerk auf dem Körper des Opfers. Verzweifelt versucht Trojan, die verborgene Botschaft des Mörders zu entschlüsseln, doch sein Gegner hat ihn längst in ein perfides Verwirrspiel verstrickt. Und Trojan weiß – er muss die Obsession begreifen, die den Täter treibt, wenn er das grausame Töten beenden will.

 

Meine Meinung:

Dies ist der siebte Fall für Nils Trojan. Wieder einmal schafft es Max Bentow mich an ein Buch zu fesseln. Sein Schreibstil ist einfach total flüssig und man mag seine Bücher auch gar nicht weg legen, nur muss ich irgendwann dann doch schlafen  🙂

Der siebte Fall von Nils Trojan ist wieder einmal grauenvoll, beängstigend, packend, spannend und schrecklich. Von Anfang an steigt die Spannung und das Interesse zu erfahren wie es weiter geht. Gerade wenn Nils Trojan bei einem Opfer ist oder zu einem weiteren Opfer gelangt, endet das Kapitel und man ist beim Mörder und seinem Opfer. Andersherum ist es genauso. Und genau da möchte man unbedingt wissen was der Mörder mit seinem Opfer anstellt und dann ist man wieder bei Nils Trojan und seiner Kollegin Stefanie. Ich liebe solche Wechsel, da die Spannung so ins Immense steigt und man Kapitel um Kapitel verschlingt.

Das Interesse, warum der Mörder seine Opfer mit solchen Kunstwerken verziert und brutal ermordet, steigt von Seite zu Seite immer mehr an. Ich konnte es gar nicht erwarten endlich mehr zu erfahren.

Auch kommt das Liebesleben von Nils nicht zu kurz und seine Tochter taucht auch ab und an mal auf. Für mich eine totale Kaufempfehlung.

Eines darf ich nicht vergessen. Im Buch steht eine Nummer. Man solle Max Bentow anrufen. Dies habe ich getan. Solche Aktionen sind echt cool. Ganz unten findet ihr noch eine Leseprobe.

 

buechergalerie-lohne.de

randomhouse.de

genialokal.de

Leseprobe vom Goldmann Verlag: 9783442205424_Leseprobe

 

 

Verlag: Goldmann

Seiten:  400

Preis: 15,00 EUR

 

 

Loading Likes...

“Mädchen, Mädchen, tot bist du” von Mel Wallis de Vries

Vielen Dank an den Bastei Lübbe  (ONE) Verlag für das Rezensionsexemplar.  Das Bild kommt vom Bastei Lübbe Verlag.

  von 5 Sternen

Klappentext:

Er beobachtet sie, er verfolgt sie, er macht ihnen Angst. Sechs Namen stehen auf seiner Liste. Sie alle haben es verdient zu sterben. Er allein entscheidet, wann ihre Zeit abgelaufen ist.

Eines Tages erhält Tess einen anonymen Brief: Du bist die Nächste, steht darin. Sonst nichts. Verzweifelt wendet sie sich an die Polizei, doch die glaubt nicht, dass ihr Leben in Gefahr ist. Und nun? Drei Mädchen hatten sich kurz zuvor grundlos das Leben genommen. Die Nachrichten darüber lassen Tess nicht mehr los. Kann das alles Zufall sein? Tess glaubt nicht daran, und begibt sich auf die gefährliche Suche nach den Hintergründen …

 

Meine Meinung:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Oftmals sieht man unter oder hinter solchen Titeln ein oder mehrere Gesichter von Mädchen. Würde auch zu dem Buch passen. Dieses Cover macht einen aber neugierig. Es deutet ja schon irgendwie ein Spiel eines Verrückten an.  Die Figuren stehen schon bereit. Das Buch ist so aufgebaut, dass man gleich mit dem Tod von Leila konfrontiert wird. Danach folgen dann relativ schnell die anderen Morde.

Die Gedanken des Mörders tauchen auch zwischendrin auf. Diese erkennt man direkt an der anderen Schrift. In diesen kurzen Sequenzen wird einem beschrieben wie und was er denkt und was er mit den Mädchen vor hat und das er sehr krank ist…..

Im Großen und Ganzen würde ich sagen das es ein guter Jugendthriller ist, der bei mir aber noch ein paar Fragen offen lässt.

 

buechergalerie-lohne.de

bastei-luebbe.de

genialokal.de

 

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 256

Preis: 10,00 EUR

Loading Likes...

“Nur drei Worte (Love, Simon)” von Becky Albertalli

von 5 Sternen

 

Klappentext:

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!

 

Meine Meinung:

Es ist einfach eine wunderschöne Geschichte. Ich habe Simon direkt ins Herz geschlossen und mich mit ihm gefreut, ein paar Tränen weg gedrückt vor Freude und ich musste oftmals über ihn lachen. Simon ist ein herzensguter Mensch und hat eine total bekloppte Familie. Sie spielen zusammen Spiele, albern rum und seine Eltern wollen am liebsten alles über ihre drei Kinder wissen. Wirklich ALLES….

Seine Eltern wissen nicht das er schwul ist. Im Grunde genommen weiß nur er es..und Blue. Aber wer ist Blue? Die beiden schreiben sich viele Mails und mir hat es Spaß gemacht diese zu lesen. Wie sie miteinander schreiben ist manchmal urkomisch. Beide haben sich ihren eigenen Familien noch nicht “gestellt”. Oder wie man es so schön nennt “geoutet”. Doch wie macht man so etwas?

Ich finde in dem Buch werden die Fragen: Wie oute ich mich? Was sagen meine Freunde, meine Familie und Bekannten dazu? Werden sich meine Freunde von mir abwenden wenn sie wissen das ich schwul bin? Wie werde ich in der Schule behandelt?

Mir hat dieses Buch wirklich extrem gut gefallen und den Schreibstil finde ich auch super. Das Cover passt hervorragend zu der Geschichte.

Jeder sollte lieben wen immer er will und andere sollten sich nicht einmischen, ob dies nun “richtig” oder “falsch” ist. Schließlich sagt man denjenigen auch nicht was sie zu tun und zu lassen haben  🙂

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

carlsen.de

Verlag: Carlsen

Seiten: 320

Preis: 16,99 EUR Gebundene Ausgabe

8,99 EUR Taschenbuch

 

Loading Likes...

“Cat & Cole: Die letzte Generation” von Emily Suvada

Danke an den Thienemann-Esslinger Verlag Planet! das mein Wunsch auf Netgalley erfüllt wurde und ich das Buch als Rezensionsexemplar bekommen habe.

von 5 Sternen

 

Klappentext:

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

 

Meine Meinung:

Wow. Was für ein wunderschönes Cover. Die Farben passen sehr gut zusammen und für mich spiegelt es die Wolken wider wenn bestimmte Personen explodieren.

Zum Schreibstil kann ich auch nur positives sagen. Eine Seite folgte der nächsten und es hat mir Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Zunächst muss ich zugeben, dass ich am Anfang ein wenig mit den ganzen technischen Begriffen überfordert war. Es dreht sich alles um Panel, Genkits, Heilteks, das Virus, den Grimm und noch viele andere Dinge. Wenn man dann aber mehr gelesen hat ist alles verständlich und man verknüpft alles miteinander, sodass man es richtig interessant findet.

Jeder Mensch hat ein Panel im Arm auf dem man einige Apps installieren kann. Zum Beispiel kann man sich so Tattoos aneignen, sich hübscher machen, sich das Zähne putzen erleichtern und vieles mehr. Nur Cat hat ein sehr einfaches Panel, da sie unter Hyperkenese leidet und diese verhindert, dass sie nicht alle Apps installieren kann die sie will. Dadurch ist sie sehr eingeschränkt und muss mit den einfachsten Dingen zurecht kommen. Cat ist ein sehr tapferes, mutiges und intelligentes Mädchen. Sie kämpft sich alleine durchs Leben, da ihr Vater Lachlan von Cartaxus, große Forschungseinheit, die die Macht an sich gerissen hat, entführt wird. Um am Leben zu bleiben müssen die Menschen, die Cartaxus nicht trauen oder es nicht in einen Schutzbunker geschafft haben, von Zeit zu Zeit andere Menschen essen, bevor diese explodieren, um immun gegen das Virus zu bleiben. Auch Cat muss dies tun. Allein diese Vorstellung würde mich in den Wahnsinn treiben. Am Ende würde ich es wahrscheinlich auch tun, aber es mir jetzt vorzustellen einen Menschen zu töten und dann zu essen, nur damit ich am Leben bleibe…igitt…

Cole ist ein super Soldat wie man ihn sich gar nicht vorstellen kann. Er ist sehr stark, sieht sehr gut aus und folgt seinem Plan: Cat beschützen. Und dies tut Cole auch mit vollem Einsatz.

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Die Thematik dieses Buches ist sehr interessant. Mensch und Technik sind miteinander verschmolzen. Also ich möchte nicht irgendwelche Kabel in meinem Körper haben oder Apps auf einem Panel, das in meinem Arm verbaut ist, installieren, nur damit ich mir das Leben leichter machen kann. Denn Technik ist immer anfällig. Das war schon immer so. Gerne möchte ich über mein Leben entscheiden und nicht die Angst im Nacken sitzen haben was wohl alles mit meinem Panel gemacht werden kann. Falls dich mal einer nicht leiden kann hackt er dein Panel und schickt dir eine App, die dich umbringen wird..oh Gott..nee..

Unbedingt lesen.

 

buechergalerie-lohne.de

thienemann-esslinger.de

genialokal.de

 

Verlag: Planet! – Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Seiten: 480

Preis: 17,00 EUR

 

 

Loading Likes...

“Der Augenmacher” von Elias Haller

Danke an Netgalley und den Edition M Verlag für das Leseexemplar.

     von 5 Sternen

Klappentext:

Auf der Heiligen Brücke in Leipzig liegt eine grausam drapierte Frauenleiche. In ihren Augenhöhlen findet die Polizei zwei sonderbare Steine. Sieben Jahre nach seinem letzten Opfer scheint die Mordserie des Augenmachers weiterzugehen. Und offenbar hat er es auf Kriminalhauptkommissarin Klara Frost abgesehen, denn nicht nur Alter und Aussehen verbinden sie mit der Toten.

Während die Mordkommission verzweifelt versucht, das Motiv und die mysteriösen Zeichen des Serienkillers zu enträtseln, weiß Frost längst mehr. Den nächsten Hinweis hat der Augenmacher nämlich unmittelbar auf ihrer Haut hinterlassen.

 

Meine Meinung:

Okay, das Cover soll sich von der anderen Reihe abheben. Habe ich gelesen 😉    Ich finde die Federn passen, da ich nicht unbedingt irgendein Auge auf dem Cover haben möchte was dann vielleicht auch nicht mehr ganz so schön aussieht….

Wie schon bei “Tod und tiefer Fall” wollte ich nicht aufhören zu lesen. Zu spannend, zu interessant…einfach cool! Mir gefällt es wie Elias Haller die Spannung aufbaut und nicht allzu lang an Dingen hängen bleibt, um mehr zu schreiben. Er setzt immer noch einen drauf  🙂

Die Ermittlerin Frost sowie ihr Münchner Kollege Fitz sind mir ans Herz gewachsen. Beide sind auch näher mit diesem Fall verbunden und ermitteln in diesem Fall wie sie es für richtig halten. Manch einer würde einen anderen Weg gehen…aber nicht die beiden….

Für mich ist es ein von Anfang bis Ende verständlicher Thriller, wovon man gerne mehr lesen möchte.

 

genialokal.de

Verlag: Edition M

Seiten: 382

Preis: 9,99 EUR

 

Loading Likes...

“Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen” von Petra Hülsmann

Vorab ein liebes Danke schön an Netgalley und den Bastei Lübbe Verlag für das Leseexemplar.

     von 5 Sternen

Klappentext:

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind – die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn’s einfach wär, würd’s schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

 

Meine Meinung:

Das Cover ist vielleicht schlicht, macht aber Lust auf den Sommer  🙂

Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist wie auch schon in ihren vorherigen Büchern flüssig und man blättert von Seite zu Seite, da man gar nicht genug bekommen kann.

Annika wird von ihrer Traumschule in eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Wie geht man mit so etwas um? Hat man irgendetwas falsch gemacht?  An dieser Schule haben sich die Schüler schon selbst aufgegeben und hier gründet Annika eine talentfreie Musical-AG. Gar nicht so einfach daraus etwas zu machen. Vor allem wenn die eigene Schulzeit auch nicht berauschend war und man sich nun damit auseinandersetzen muss.

Die Liebe kommt hier natürlich auch nicht zu kurz und auch die anderen Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Auch finde ich es toll die Entwicklung der Schüler und der anderen mitverfolgen zu können. Wie diese immer mehr Selbstbewusstsein aufbauen und anfangen an sich selbst zu glauben. Einfach schön.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.

 

buechergalerie-lohne.de

genialokal.de

bastei-luebbe.de

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 576

Preis: 11,00 EUR

Loading Likes...